Goller/Ludwig ziehen ins Halbfinale ein

SID
Freitag, 24.07.2009 | 17:01 Uhr
Sara Goller und Laura Ludwig stehen beim Grand-Slam-Turnier in Marseille im Halbfinale
© Getty
Advertisement
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3
IndyCar Series
Iowa Corn 300

Sara Goller und Laura Ludwig haben beim Grand-Slam-Turnier in Marseille das Halbfinale erreicht. Gegen Duos aus Russland und Italien setzten sich die Deutschen glatt mit 2:0 durch.

Die Beachvolleyballerinnen Sara Goller/Laura Ludwig haben beim Grand-Slam-Turnier in Marseille das Halbfinale am Samstag erreicht.

Die Berlinerinnen gewannen bei der von starkem Wind beeinträchtigten Veranstaltung ihre Drittrunden-Partie gegen die Russinnen Bratkowa/Ukolowa 2:0 (21:14, 21:17) und setzten sich dann im Viertelfinale gegen die Italienerinnen Giria/Momoli mit 2:0 (21:19, 21:11) durch.

Claudia Lehmann/Julia Sude (Halle/Saale - Friedrichshafen) verloren in der dritten Runde gegen die Amerikanerinnen Akers/Turner 0:2 (10:21, 17:21) und beendeten das Turnier als Neunte. Am Mittwoch und Donnerstag war es aufgrund von Windgeschwindigkeiten bis zu 80km/h immer wieder zu großen Verschiebungen im Spielplan gekommen.

Sieg-Rekord für Brink/Reckermann

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung