Basketball

Champions League: Brose Bamberg chancenlos gegen AEK Athen

Von SPOX
Augustine Rubit (l.) konnte die Pleite der Bamberger nicht verhindern.
© twitter.com/BroseBamberg

Brose Bamberg hat in der Basketball Champions League (ab dieser Spielzeit live auf DAZN) am dritten Spieltag die zweite Niederlage kassiert. Auswärts bei AEK Athen verlor das Team von Coach Ainars Bagatskis mit 86:93.

Dabei profitierten die Griechen von einem einmal mehr schwachen Start der Bamberger in die Partie: Über 13:8 setzte sich AEK schnell auf 30:19 und schließlich 38:23 ab. Dabei enttäuschte die Defense unter dem Korb, Brose spielte fast körperlos, hatte insgesamt stolze 18 Ballverluste und foulte erst nach neuneinhalb Minuten.

Nach der Pause kam Bamberg besser ins Spiel und kam bis auf vier Punkte heran, musste die Hausherren dann aber wieder ziehen lassen. Auf 81:70 setzte sich AEK ab und gewann am Ende souverän.

Bester Werfer der Partie war Athens Xavier Rathan-Mayes (24 Punkte). Für Bamberg markierte Augustine Rubit 20 Zähler, Star Tyrese Rice enttäuschte mit nur 6 Punkten und fünf Ballverlusten in der ersten Halbzeit. Positiv: Brose-Talent Arnoldas Kulboka kam auf 16 Punkte und sieben Rebounds.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung