BBL-Finale: Alba Berlin schockt FC Bayern Basketball und gewinnt Spiel 1 in München

Von SPOX
Sonntag, 03.06.2018 | 17:50 Uhr
Alba Berlin hat Spiel eins der BBL-Finalserie gegen den FC Bayern Basketball gewonnen.
© getty
Advertisement
NBA
NBA Draft 2018
NBA
NBA Awards 2018

Alba Berlin hat Spiel eins der BBL-Finalserie gegen den FC Bayern Basketball gewonnen. Die Berliner schlugen die favorisierten Münchner im Audi Dome mit 106:95 nach Verlängerung. Spiel zwei der Best-of-Five-Serie findet am Donnerstag, den 7. Juni in Berlin statt.

"Gegen die Bayern ist es immer so emotional, sie sind einfach unsere Rivalen", sagte Albas Marius Grigonis bei Telekom Sport: "Wir haben gewonnen, weil wir die Besseren waren." Der Litauer führte sein Team nahezu im Alleingang zum Auswärtssieg in München. Grigonis traf fünf von sieben Dreiern und kam trotz Foulproblemen auf 30 Punkte. Unterstützung bekam er vor allem von Spencer Butterfield (6 von 7 Dreiern).

Bei den Bayern fehlte hingegen das Wurfglück von draußen. Die Münchner blieben dank Danilo Barthel (18 Punkte, 5 Rebounds, 2 Assists) jedoch in Schlagdistanz und retteten sich nach einem starken letzten Viertel noch in die Verlängerung.

Unnötige Turnover von Nihad Djedovic und Stefan Jovic nutzte Alba dann jedoch souverän zu einem 9-Punkte-Run, den die Bayern nicht mehr wettmachen konnten.

Der Heimvorteil wandert durch den Sieg nach Berlin. Alba wartet seit zehn Jahren auf den neunten Meistertitel der Vereinsgeschichte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung