Samstag, 26.11.2016

BBL, 11. Spieltag

Alba schlägt Giessen und klettert

Alba Berlin gewinnt im Mittelfeldduell gegen die Giessen 46ers und rückt auf Tabellenplatz sechs in der easyCredit-Basketball-Bundesliga vor. Ratiopharm Ulm gewinnt gegen die Löwen aus Braunschweig und bleibt weiterhin ungeschlagen auf Platz zwei hinter Spitzenreiter Brose Bamberg. Außerdem feiert Bayern München einen Sieg zur Rückkehr von Uli Hoeneß.

Brose Bamberg - BG Göttingen 93:82 (Spielbericht auf easycredit-bbl.de)

RASTA Vechta - WALTER Tigers Tübingen 76:82 (Spielbericht auf easycredit-bbl.de)

Phoenix Hagen - Bayern München 77:97 (Spielbericht auf easycredit-bbl.de)

medi Bayreuth - MHP RIESEN Ludwigsburg 87:70 (Spielbericht auf easycredit-bbl.de)

Science City Jena - s.Oliver Würzburg 84:75 (Spielbericht auf easycredit-bbl.de)

Fraport Skyliners - EWE Baskets Oldenburg 77:80 (BOXSCORE auf easycredit-bbl.de)

Spielverlauf und Wendepunkt: Nachdem die Oldenburger den Auftakt das Spiel bestimmten hatten, drehten die Frankfurter die Partie und führten im zweiten Viertel phasenweise zweistellig. Bis zur Halbzeit lieferte SKYLINERS-Forward Shavon Shields ein perfektes Spiel ohne Fehlwurf und Ballverlust ab (10 PTS, 5/5 FG).

Nach der Pause trumpften die Oldenburger Big Men auf: Maxime De Zeeuw und Brian Qvale erzielten zusammen 17 Punkte, die Gäste entschieden den dritten Durchgang mit 24:16 für sich.

Im Schlussabschnitt ging es hin und her, ehe die Frankfurter bei 4:10 Minuten zu spielen mit 75:71 führten - aber dann nicht mehr punkteten, Kwame Vaughn sorgte mit der Schlusssekunde nur für Ergebniskosmetik. Bei 42 Sekunden auf der Uhr traf Oldenburgs Vaughn Duggins den Jumper zum entscheidenden 77:75.

Duell im Fokus: Frankfurts Quantez Robertson gegen Oldenburgs Rickey Paulding, die beiden Gesichter ihrer Teams und Urgesteine der Basketball-Bundesliga. Mit 15:9 entschied Paulding das Scoring-Duell für sich, der effektivere Akteur war jedoch Robertson.

Zahlen, bitte: 12:3 - die Oldenburger schnappten sich viermal so viele Offensiv-Rebounds wie die Frankfurter und kamen deshalb zu deutlich mehr zweiten Wurfchancen.

Die Spieler der Partie: Mit 20 Punkten und elf Rebounds verzeichnete Oldenburgs Center Brian Qvale sein zweites Double-Double der Saison. Beste Frankfurter waren das Forward-Gespann Shavon Shields (16 PTS, 6 REB, 4 AST) und Ekene Ibekwe (18 PTS).

Die Deutschen: Nachdem Gordon Herbert unter der Woche sein Comeback in der Champions League gefeiert hatte, kehrte der Frankfurter Coach nach überstandener Rücken-Reha nun auch in der easyCredit BBL zurück an die Seitenlinie zurück.

Wie geht's weiter: Für beide Teams geht es zunächst in der Basketball Champions League weiter: Frankfurt gastiert am Dienstag in Nahariya, Oldenburg tags darauf in Varese In der easyCredit BBL müssen die SKYLINERS am Freitag in Braunschweig ran, die Oldenburger empfangen am Samstag die Telekom Baskets Bonn.

GIESSEN 46ers - ALBA Berlin 69:80 (BOXSCORE auf easycredit-bbl.de)

Spielverlauf und Wendepunkt: Eine anfängliche 17:7-Führung hatten die Berliner Niels Giffey und Elmedin Kikanovic mit zusammen 15 Punkten zu verdanken. Zur Viertelpause kamen die Gießener aber auf 18:22 heran.

Dank Thomas Scrubb und seinen drei Dreiern in Folge glichen die 46ers im zweiten Durchgang sogar zum 37:37 aus, dennoch gingen die Gäste mit einer Vier-Punkte-Führung in die Halbzeit.

Die Vorentscheidung fiel zu Beginn des Schlussabschnitts: Viereinhalb Minuten lang hielten die Berliner die Hausherren ohne Punkte, ein 11:2-Lauf bescherte den Gästen ein komfortables Polster.

Duell im Fokus: Gießens Justin Sears gegen Berlins Elmedin Kikanovic - kein Duell auf Augenhöhe. Mit 26:6 Punkten dominierte Kikanovic das Aufeinandertreffen, 11 seiner 15 Würfe aus dem Feld versenkte der Center in ALLSTAR-Form.

Zahlen, bitte: 37,7% FG - die Berliner Defense funktionierte diesmal sehr gut. Beweis: die niedrige Wurfquote der 46ers.

Die Spieler der Partie: Neben Kikanovic spielte auch Nationalspieler Niels Giffey wie ein ALLSTAR auf. Beweis gefällig? 14 Punkte, sechs Rebounds, vier Assists, zwei Steals, kein Ballverlust und nur ein Fehlwurf (5/6 FG).

Am Rande der Bande: Tony Gaffney kehrte nach überstandener Verletzung für die Albatrosse zurück, die sich dafür von Paul Carter getrennt haben.

Wie geht's weiter: Am Freitag steht für die Gießener das Auswärtsspiel in Bremerhaven an. Die Albatrosse reisen am Mittwoch für ein Eurocup-Gastspiel zu Khimki Moskau und müssen auch am Samstag auswärts ran, wenn es nach Würzburg geht.

ratiopharm ulm - Basketball Löwen Braunschweig 77:65 (Spielbericht auf easycredit-bbl.de)

Telekom Baskets Bonn - Eisbären Bremerhaven 98:93 (Spielbericht auf easycredit-bbl.de)

Alles zur BBL

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer kann Bamberg 2016/2017 stoppen?

Die Brose Baskets Bamberg setzten sich in der Saison 2015/2016 die BBL-Krone auf
Niemand
ratiopharm Ulm
Bayern München
Oldenburg
Frankfurt
Alba Berlin
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.