Weltverband schließt Russland aus

SID
Mittwoch, 29.07.2015 | 17:24 Uhr
Für die russische Nationalmannschaft gibt es derzeit nichts zu bejubeln
© getty
Advertisement

Der Weltverband FIBA hat die russischen Nationalmannschaften der Männer und Frauen vorläufig von allen internationalen Wettbewerben ausgeschlossen. Dies bestätigte Sergej Tschernow, Ehrenpräsident des russischen Verbandes, der Nachrichtenagentur Tass.

"Vorläufig ist auch die Mitgliedschaft Russlands in der FIBA ausgesetzt", führte Tschernow aus. Der Fall werde in einer Konferenz der FIBA am 8. und 9. August erörtert.

Die genauen Gründe wurden zunächst nicht bekannt gegeben. Vieles deutet aber auf den Disput zwischen Tschernow und der neuen Verbandspräsidentin Julia Anikejewa als Auslöser hin.

Am 18. Juni hatte ein Gerichtshof in der russischen Hauptstadt eine Neuwahl des Präsidiums binnen 60 Tagen angeordnet. Ein Einspruch des amtierenden Präsidiums wurde abgewiesen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung