Drei Europäer rücken nach

WM in Spanien: Wildcards vergeben

SID
Samstag, 01.02.2014 | 11:50 Uhr
Die griechischen Fans werden auch bei der WM in Spanien dabei sein
© getty
Advertisement
Basketball Champions League
Zielona Gora -
Bonn
Basketball Champions League
Teneriffa -
Ludwigsburg
NBA
Celtics @ Cavaliers
NBA
Rockets @ Warriors
Basketball Champions League
Bayreuth -
Straßburg
Basketball Champions League
Sassari -
Oldenburg
NBA
Timberwolves @ Spurs
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Riesen Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Petrol Olimpija -
Medi Bayreuth
Basketball Champions League
EWE Baskets -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers

Der Weltverband FIBA hat die vier Wildcards für die Weltmeisterschaft in Spanien 2014 (30. August bis 14. September) vergeben. Brasilien, Griechenland, die Türkei und Finnland komplettieren das Teilnehmerfeld.

Das teilte die FIBA am Samstagmorgen mit. Zuvor hatte es Wirbel um das Verfahren gegeben, weil der Weltverband die Wildcards quasi meistbietend verkaufte. Deutschland und Italien zogen daraufhin zurück.

"Das ist eine ganz normale kaufmännische Angelegenheit", erklärte FIBA-Schatzmeister Manfred Ströher: "Es gibt freie Plätze, sportlich hast du dich nicht qualifiziert, jetzt kannst du dich einkaufen."

Die WM-Teilnehmer 2014: Spanien, USA, Iran, Philippinen, Südkorea, Australien, Neuseeland, Angola, Ägypten, Senegal, Mexiko, Puerto Rico, Argentinien, Dominikanische Republik, Frankreich, Kroatien, Litauen, Slowenien, Ukraine, Serbien, Brasilien, Griechenland, Türkei, Finnland

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung