Drei Europäer rücken nach

WM in Spanien: Wildcards vergeben

SID
Samstag, 01.02.2014 | 11:50 Uhr
Die griechischen Fans werden auch bei der WM in Spanien dabei sein
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA

Der Weltverband FIBA hat die vier Wildcards für die Weltmeisterschaft in Spanien 2014 (30. August bis 14. September) vergeben. Brasilien, Griechenland, die Türkei und Finnland komplettieren das Teilnehmerfeld.

Das teilte die FIBA am Samstagmorgen mit. Zuvor hatte es Wirbel um das Verfahren gegeben, weil der Weltverband die Wildcards quasi meistbietend verkaufte. Deutschland und Italien zogen daraufhin zurück.

"Das ist eine ganz normale kaufmännische Angelegenheit", erklärte FIBA-Schatzmeister Manfred Ströher: "Es gibt freie Plätze, sportlich hast du dich nicht qualifiziert, jetzt kannst du dich einkaufen."

Die WM-Teilnehmer 2014: Spanien, USA, Iran, Philippinen, Südkorea, Australien, Neuseeland, Angola, Ägypten, Senegal, Mexiko, Puerto Rico, Argentinien, Dominikanische Republik, Frankreich, Kroatien, Litauen, Slowenien, Ukraine, Serbien, Brasilien, Griechenland, Türkei, Finnland

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung