Bamberg stolpert - Berlin mit Rekord

SID
Donnerstag, 23.01.2014 | 00:30 Uhr
Anton Gavel war Bambergs bester Werfer
© getty
Advertisement
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs
NBA
Lakers @ Nets
NBA
Bulls @ Clippers
BSL
Fenerbahce -
Anadolu Efes
NBA
Lakers @ Thunder

Die Brose Baskets Bamberg haben bei Ankara Kolejliler im dritten Spiel ihre erste Niederlage im Eurocup kassiert. Alba Berlin hingegen stellte gegen Khimik Juschny mit dem sechsten Sieg in Serie einen Vereinsrekord auf internationaler Ebene ein.

Euroleague-Absteiger Bamberg lag frühzeitig klar hinten (20:35), kämpfte sich bis zur Pause aber wieder heran. Nach einer weiteren Schwächephase im dritten Spielabschnitt (9:22) kam der Tabellenzweite der Bundesliga nicht mehr zurück.

Bester Bamberger Werfer war vor 500 Zuschauern Anton Gavel mit 12 Punkten. Zach Wright und Casey Jacobsen sammelten jeweils 11 Zähler. Topscorer der Partie war Ankaras Vanja Plisnic mit 23 Punkten und 8 Rebounds.

Coach Fleming bedient

"Wir sind mit wenig Spannung und Emotion ins Spiel gestartet", sagte Bamberg-Trainer Chris Fleming: "Das Zusammenspiel und die Bereitschaft, unseren Plan und unsere Spielweise zu verfolgen, war definitiv nicht da."

Im zweiten Spiel der Gruppe J setzte sich BCM Gravelines Dunkerque (Frankreich) beim italienischen Vertreter Dinmamo Banco di Sardegna Sassari mit 85:79 durch.

Alba nicht zu stoppen

DBB-Pokalsieger Alba Berlin stellte dagegen mit dem sechsten Sieg in Serie seinen Vereinsrekord auf internationaler Ebene ein. Die Mannschaft von Coach Sasa Obradovic gewann das Spitzenspiel gegen Khimik Juschny aus der Ukraine 87:71 (38:41) und festigte die Tabellenführung in der Gruppe N.

Berlin hat mit drei Siegen aus drei Spielen in der Top-32-Runde beste Aussichten auf den Einzug ins Achtelfinale. Topscorer im Duell mit den zuvor ebenfalls ungeschlagenen Ukrainern vor 6204 Zuschauern waren Reggie Redding und Leon Radosevic mit jeweils 15 Punkten. Alba machte den Sieg mit einem starken Schlussviertel (27:15) perfekt.

Den ersten Sieg in Berlins Gruppe feierte SIG Basketball Strasbourg. Die Franzosen setzten sich mit 80:76 gegen Radnicki Kragujevac aus Serbien durch.

Erste Pleite für Ulm

Ulm unterlag bereits am Dienstag mit 77:95 beim französischen Klub JSF Nanterre. Für die Donaustädter war es wie für Bamberg die erste Pleite im dritten Spiel. In der zweiten Partie der Gruppe trennten sich FoxTown Cantu (Italien) und Pinar Karsiyaka Izmir (Türkei) mit 84:55.

Brose Baskets Bamberg im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung