Gordon Herbert neuer Trainer bei Alba Berlin

SID
Mittwoch, 29.06.2011 | 14:01 Uhr
Trainer Gordon Herbert führte die Frankfurt Skyliners 2010 bis in die Finals
© Getty
Advertisement
NBA
Live
Celtics @ Bucks (Spiel 6)
BSL
Besiktas -
Karsiyaka
Liga ACB
Saski Baskonia -
Murcia
Liga ACB
Estudiantes -
Real Madrid
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Monaco (Halbfinale)
Basketball Champions League
AEK Athen -
Murcia (Halbfinale)
Liga ACB
Fuenlabrada -
Valencia
Liga ACB
Gran Canaria -
Malaga

Alba Berlin hat Gordon Herbert als neuen Cheftrainer verpflichtet. Der Kanadier wechselt von Ligakonkurrent Frankfurt Skyliners in die Hauptstadt und erhält einen Zweijahresvertrag.

Alba Berlin hat Gordon Herbert als neuen Cheftrainer verpflichtet. Der 52 Jahre alte Kanadier wechselt von Ligakonkurrent Frankfurt Skyliners in die Hauptstadt und erhält einen Zweijahresvertrag bis 2013.

"Seit ich im Jahre 2000 erstmalig nach Deutschland kam, ist Alba der Maßstab im deutschen Basketball und eines der Top-Programme in ganz Europa", sagte Herbert: "Ich freue mich sehr darauf, Teil dieses Programms zu sein. Ich werde nun so schnell wie möglich nach Berlin kommen, um mich einzuleben und mit der gemeinsamen Arbeit zu beginnen."

Baldi: "Er hat immer das Optimum herausgeholt"

Berlins Geschäftsfüher Marco Baldi ist vor der Ankunft des neuen Coaches voll des Lobes: "Seine Arbeit kennzeichnet sich dadurch aus, dass er an seinen verschiedenen Stationen immer das Optimum aus den gegebenen Möglichkeiten herausgeholt hat." Zudem sei es wichtig, dass Herbert immer auf die Ausbildung und Integration von Nachwuchstalenten gesetzt hat.

Mit Frankfurt belegte Herbert in der abgelaufenen Saison nach der Hauptrunde Platz zwei und schied im Halbfinale der Play-offs ausgerechnet gegen Berlin aus. Der Kanadier gewann mit den Hessen 2004 die Meisterschaft, im vergangenen Jahr erreichten die Skyliners das Finale.

Katzurin kehrt nicht zurück

Damit ist auch klar, dass Muli Katzurin nicht nach Berlin zurückkehren wird. Der Israeli unterlag mit den Albatrossen zuletzt denkbar knapp im Finale um die deutsche Meisterschaft gegen die Brose Baskets Bamberg. Beide Seiten hatten sich für diese Woche zu Vertragsverhandlungen verabredet, diese sind jedoch gescheitert.

"Wir danken Muli Katzurin für seine erstklassige Arbeit in den vergangenen Monaten. Er war ein entscheidender Faktor dafür, dass wir die schwierige letzte Saison noch positiv drehen konnten", sagte Baldi.

Das BBL-Playoff-Finale in Zahlen

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung