82:64-Sieg gegen die Giesen 46er

Frankfurt bleibt an Bamberg dran

SID
Samstag, 06.11.2010 | 22:06 Uhr
Frankfurts Headcoach Gordon Herbert kann zufrieden sein nach dem Sieg gegen Giessen 46er
© Getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn
NBA
Thunder @ Bucks
Basketball Champions League
Ventspils -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Banvit -
Bayreuth
Basketball Champions League
EWE Baskets -
Murcia
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
NBA
Cavaliers @ Wizards
ACB
Malaga -
Saski-Baskonia

Die Frankfurt Skyliners bleiben nach ihrem 82:64-Sieg gegen die Giessen 46ers Spitzenreiter Bamberg auf den Fersen. Trier setzte sich gegen Ludwigsburg durch, Berlin verlor in Ulm.

Die Frankfurt Skyliners bleiben in der Basketball-Bundesliga erster Verfolger des Tabellenführers Brose Baskets Bamberg.

Am achten Spieltag setzte sich der Vizemeister am Samstagabend im Spitzenspiel mit 82:64 (34:43) gegen die Giessen 46ers durch. Nach dem fünften Sieg in Serie haben die Skyliners nun 12:4 Punkte.

TBB Trier hielt mit dem 82:69 (42:29)-Auswärtserfolg bei EnBW Ludwigsburg den Anschluss an die Spitzenplätze. Alba Berlin kassierte dagegen im fünften Saisonspiel die erste Niederlage. Der achtmalige Meister unterlag überraschend mit 73:77 (32:38) bei ratiopharm Ulm.

Bamberg meistert Hürde Charleroi

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung