Dienstag, 17.08.2010

NBA

Tracy McGrady unterschreibt bei den Pistons

NBA-Profi Tracy McGrady hat einen Einjahres-Vertrag bei den Detroit Pistons unterschrieben. In den vergangenen Jahren war er aufgrund von Verletzungen kaum zum Einsatz gekommen.

Tracy McGrady (r.) wurde 1997 als neunter Pick von den Toronto Raptors gedraftet
© Getty
Tracy McGrady (r.) wurde 1997 als neunter Pick von den Toronto Raptors gedraftet

Der siebenmalige All-Star Tracy McGrady will nach zwei verkorksten Spielzeiten noch einmal in der NBA angreifen und hat einen Einjahres-Vertrag bei den Detroit Pistons unterschrieben.

Der 31-Jährige soll für das Engagement beim Ex-Meister der nordamerikanischen Basketball-Profiliga 1,3 Millionen Dollar (umgerechnet 1,0 Millionen Euro) erhalten.

Knieprobleme legten T-Mac lahm

Wegen anhaltender Knieprobleme war McGrady in den beiden vergangenen Jahren kaum zum Einsatz gekommen. Außerdem plagen T-Mac immer wieder Rückenschmerzen.

Dennoch gibt sich der zweimalige NBA-Topscorer vor der neuen Aufgabe optimistisch. "Es ist ja nicht so, dass ich 41 bin", sagte McGrady: "Ich bin gerade 31 geworden und niemand hat mir mein Talent genommen. Ich habe noch reichlich Sprit im Tank."

Big Sleep startet in 14. NBA-Saison

2008/09 absolvierte der zweimalige NBA-Topscorer 35 Spiele für Houston, in der vergangenen Saison kamen sechs weitere für die Rockets und 24 im Trikot der New York Knicks hinzu.

McGrady, der wegen seiner herunterhängenden Augenlider auch Big Sleep genannt wird, startet im Herbst in seine 14. NBA-Saison.

Vor seiner Zeit in Houston stand der Amerikaner bei den Toronto Raptors und den Orlando Magic unter Vertrag. In seiner NBA-Karriere kam McGrady siebenmal pro Saison durchschnittlich auf mehr als 24 Punkte.

Medien: Anthonys Abgang beschlossene Sache

Bilder des Tages: 17. August
Die Utah Jazz haben ein neues Logo und neue Jerseys. Hier stellt Neuzugang Al Jefferson vor hunderten Menschen das neue Auswärtstrikot vor
© Getty
1/6
Die Utah Jazz haben ein neues Logo und neue Jerseys. Hier stellt Neuzugang Al Jefferson vor hunderten Menschen das neue Auswärtstrikot vor
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/1708/utah-jazz-al-jefferson-new-york-jets-giants-benjamin-becker-thomas-bellucci-brisbane-lions.html
Die Rugby-Trainingseinheit von Melbourne Storm fand vor malerischer Kulisse statt. Links ziehen aber ganz schön dunkle Wolken auf
© Getty
2/6
Die Rugby-Trainingseinheit von Melbourne Storm fand vor malerischer Kulisse statt. Links ziehen aber ganz schön dunkle Wolken auf
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/1708/utah-jazz-al-jefferson-new-york-jets-giants-benjamin-becker-thomas-bellucci-brisbane-lions,seite=2.html
Ab zur Wahl! Weil die Rugby-Spieler der Brisbane Lions zu einem Auswärtsspiel nach Melbourne reisen, dürfen sie die Wahlzettel in ihrem Bundesstaat vorher abgeben
© Getty
3/6
Ab zur Wahl! Weil die Rugby-Spieler der Brisbane Lions zu einem Auswärtsspiel nach Melbourne reisen, dürfen sie die Wahlzettel in ihrem Bundesstaat vorher abgeben
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/1708/utah-jazz-al-jefferson-new-york-jets-giants-benjamin-becker-thomas-bellucci-brisbane-lions,seite=3.html
Da steht aber einer ganz besonders hinter seinem Team. Genutzt hat es wenig - in der NFL-Preseason verloren die New York Jets gegen die Giants mit 16:31
© Getty
4/6
Da steht aber einer ganz besonders hinter seinem Team. Genutzt hat es wenig - in der NFL-Preseason verloren die New York Jets gegen die Giants mit 16:31
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/1708/utah-jazz-al-jefferson-new-york-jets-giants-benjamin-becker-thomas-bellucci-brisbane-lions,seite=4.html
Da verschluckt Carlos Guillen (oben) von den Detroit Tiger doch fast seine Kette. Seine Tigers schlugen in der MLB die New York Yankees am Ende mit 3:1
© Getty
5/6
Da verschluckt Carlos Guillen (oben) von den Detroit Tiger doch fast seine Kette. Seine Tigers schlugen in der MLB die New York Yankees am Ende mit 3:1
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/1708/utah-jazz-al-jefferson-new-york-jets-giants-benjamin-becker-thomas-bellucci-brisbane-lions,seite=5.html
Am ersten Tag der Western & Southern Financial Group Masters in Cincinnati traf Thomas Bellucci auf Benjamin Becker. Was macht da eigentlich seine rechte Hand?
© Getty
6/6
Am ersten Tag der Western & Southern Financial Group Masters in Cincinnati traf Thomas Bellucci auf Benjamin Becker. Was macht da eigentlich seine rechte Hand?
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/1708/utah-jazz-al-jefferson-new-york-jets-giants-benjamin-becker-thomas-bellucci-brisbane-lions,seite=6.html
 

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer kann Bamberg 2016/2017 stoppen?

Die Brose Baskets Bamberg setzten sich in der Saison 2015/2016 die BBL-Krone auf
Niemand
ratiopharm Ulm
Bayern München
Oldenburg
Frankfurt
Alba Berlin
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.