Basketball

WM-Test endet mit wilder Schlägerei

SID
Nenad Krstic (M.) spielt in der NBA für Oklahoma City Thunder
© Getty

Das WM-Vorbereitungsspiel zwischen Griechenland und Serbien musste aufgrund einer Schlägerei abgebrochen werden. Auslöser war ein Foul des Serben Milos Teodosic an Antonis Fotsis.

Beim Basketball-Länderspiel zwischen Griechenland und Serbien ist es am Donnerstag zu einer wilden Schlägerei unter den Spielern gekommen.

Die Begegnung, die beiden Mannschaften zur Vorbereitung auf die WM in der Türkei (28. August bis 12. September) dienen sollte, wurde abgebrochen.

Hier geht's zum Video der Massenschlägerei

Die Auseinandersetzung begann, als der Grieche Antonis Fotsis den Serben Milos Teodosic nach einem Foul zur Rede stellte und danach von mehreren Gegenspielern angegangen wurde. In der Folge entwickelte sich auf dem Parkett eine heftige Massenschlägerei.

Griechen mit einem Stuhl beworfen

Für den unrühmlichen Höhepunkt der Keilerei sorgte der serbische Center Nenad Krstic, der mit einem Stuhl warf und dem Griechen Ioannis Bourousis eine blutende Kopfverletzung zufügte.

Krstic, der in der nordamerikanischen Profiliga NBA für die Oklahoma City Thunder spielt, wurde von der Polizei festgenommen.

Basketballer kämpfen um WM-Plätze

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung