Mittwoch, 09.06.2010

BBL-Playoff-Finale, Spiel 2

Bamberg gelingt in Frankfurt die Revanche

Die Brose Baskets Bamberg haben im Finale der Basketball-Playoffs in Frankfurt gegen die Skyliners ausgeglichen. Beim 77:68-Erfolg war Casey Jacobsen der erfolgreichste Werfer.

Jimmy McKinney (l.) und die Frankfurt Skyliners blieben im zweiten Spiel weitestgehend chancenlos
© Getty
Jimmy McKinney (l.) und die Frankfurt Skyliners blieben im zweiten Spiel weitestgehend chancenlos
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Der Kampf um den Titel in der deutschen Basketball-Meisterschaft ist wieder völlig offen. Die Brose Baskets Bamberg gewannen am Mittwochabend das zweite Playoff-Finale bei den Frankfurt Skyliners 77:68 (40:23) und glichen in der Serie "best-of-five" zum 1:1 aus.

Die erste Partie in eigener Halle hatten die Franken 63:65 verloren. Das dritte Aufeinandertreffen findet am Sonntag wieder in Bamberg statt.

Grundstein wird in der zweiten Hälfte gelegt

Vor rund 6000 Zuschauern in der Ballsporthalle, darunter fast 500 Fans aus Franken, waren die Gäste von Beginn an bemüht, die Scharte vom Hinspiel auszuwetzen. Dort hatte der Meister von 2005 und 2007 trotz einer Zehn-Punkte-Führung das Spiel in den letzten beiden Minuten noch aus der Hand gegeben.

Den Grundstein für den Sieg in der Neuauflage des Pokalfinals, das die Bamberger bereits 76:75 für sich entschieden hatten, legten die Franken im zweiten Viertel. Dort konnte das Team von Trainer Chris Fleming nach einem 16:17-Rückstand auf 40:23 davonziehen.

Halle in Bamberg bereits ausverkauft

In der Folgezeit warfen die Hessen wie schon im Auftaktspiel ihren Kampfgeist in die Waagschale, der Titelfavorit gab sich bis zur Schlusssirene aber keine Blöße mehr und verwaltete die Führung souverän.

Nach dem Ausgleich der Bamberger ist vor dem dritten Spiel somit wieder alles offen. In heimischer Halle können die Brose Baskets dann wieder auf die laustarke Unterstützung der Fans zählen. Alle verfügbaren Karten für die Begegnung waren innerhalb von 20 Minuten verkauft.

Pascal Roller überragt

Ursprünglich sollte die dritte Partie einen Tag vorher (12. Juni, 19.55 Uhr) stattfinden. Dies war aus organisatorischen Gründen jedoch nicht möglich, da an diesem Tag in der Business Lounge der Bamberger Arena eine Hochzeitsfeier stattfindet.

Unter Vermittlung durch das Schiedsgericht wurde der Streit schließlich beigelegt.

Pascal Roller war bei den Frankfurtern mit 19 Punkten der beste Werfer, bei den Gästen kam Casey Jacobsen auf 24 Zähler.

BBL-Playoff-Finale, Spiel 1: Frankfurt schockt die Freak-City

Bilder des Tages - 9. Juni
Impressionen aus Südafrika: Zwei portugiesische Fans diskutieren die neuesten taktischen Trends
© Getty
1/5
Impressionen aus Südafrika: Zwei portugiesische Fans diskutieren die neuesten taktischen Trends
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/0906/impressionen-aus-suedafrika-stephen-strasburg-baseball-nba-finals.html
Qualitätskontrolle: Eine Mitarbeiterin von Piggotts prüft die englischen Flaggen - die sollen schließlich bis zum Finale halten
© Getty
2/5
Qualitätskontrolle: Eine Mitarbeiterin von Piggotts prüft die englischen Flaggen - die sollen schließlich bis zum Finale halten
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/0906/impressionen-aus-suedafrika-stephen-strasburg-baseball-nba-finals,seite=2.html
Der Mann des Tages: Pitcher Stephen Strasburg gewann für die Washington Nationals sein erstes Major-League-Spiel gegen die Pittsburgh Pirates
© Getty
3/5
Der Mann des Tages: Pitcher Stephen Strasburg gewann für die Washington Nationals sein erstes Major-League-Spiel gegen die Pittsburgh Pirates
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/0906/impressionen-aus-suedafrika-stephen-strasburg-baseball-nba-finals,seite=3.html
Als Belohung gab's hinterher eine Umarmung vom Vater und eine Ladung Rasiercreme ins Gesicht
© Getty
4/5
Als Belohung gab's hinterher eine Umarmung vom Vater und eine Ladung Rasiercreme ins Gesicht
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/0906/impressionen-aus-suedafrika-stephen-strasburg-baseball-nba-finals,seite=4.html
Die NBA-Finals, Spiel 3: Bostons Kevin Garnett blockt Andrew Bynum - trotzdem gewannen die L.A. Lakers mit 91:84
© Getty
5/5
Die NBA-Finals, Spiel 3: Bostons Kevin Garnett blockt Andrew Bynum - trotzdem gewannen die L.A. Lakers mit 91:84
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/0906/impressionen-aus-suedafrika-stephen-strasburg-baseball-nba-finals,seite=5.html
 

Das könnte Sie auch interessieren
Raymar Morgan und Ulm haben in Oldenburg eine 27-Punkte-Führung verspielt

BBL-Wahnsinn! Ulm verzockt Monster-Führung

Derrick Allen verlässt Rasta Vechta

Allen wechselt von Vechta nach Jena

Daniel Mayr wurde erneut am Knie operiert

Frankfurter Mayr erneut am Knie operiert


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird BBL-Champion 2016/17?

Die Brose Baskets Bamberg setzten sich in der Saison 2015/2016 die BBL-Krone auf
ratiopharm Ulm
Brose Bamberg
Bayern München
Alba Berlin
medi Bayreuth
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.