Badminton

Zwiebler verpasst Turniersieg in Basel

SID
Marc Zwiebler konnte das Finale in Basel nicht für sich entscheiden
© getty

Der frühere Europameister Marc Zwiebler hat seinen ersten Sieg bei einem Turnier der Grand-Prix-Gold-Serie verpasst. Bei den mit 120.000 Dollar dotierten Swiss Open in Basel musste sich der 32-Jährige aus Bischmisheim mit Problemen am rechten Knie dem Inder H.S. Prannoy mit 18:21 und 15:21 geschlagen geben.

Im Halbfinale hatte sich der gebürtige Bonner Zwiebler in einer Neuauflage des EM-Finales von 2012 gegen den Schweden Henri Hurskainen mit 21:11, 10:21 und 21:15 durchgesetzt. Trotz seiner Niederlage im Endspiel sammelte der neunmalige deutsche Meister weitere Punkte für eine möglichst gute Setzung bei den Olympischen Spielen in Rio.

Zwiebler wartete in jüngster Zeit mit einigen Topergebnissen auf. So hatte er in der Woche zuvor bei den All Angland Championships in Birmingham den Weltranglistenneunten Tommy Sugiarto (Indonesien) glatt bezwungen.

Den Halbfinaleinzug bei dem Traditionsturnier verpasste er dann trotz eines Matchballes. In Basel kämpfte Zwiebler im Viertelfinale den an Nummer zwei gesetzten Weltranglistenachten Chou Tien Chen aus Taiwan in drei Sätzen nieder.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung