Mehrsport

Sperre von Lowtschew bleibt bestehen

SID
Freitag, 15.07.2016 | 14:14 Uhr
Der CAS lehnte den Einspruch des Russen ab
© getty

Der russische Gewichtheber Aleksej Lowtschew bleibt für vier Jahre gesperrt. Der Schwergewichts-Weltmeister hatte gegen seine Suspendierung durch den Weltverband IWF Einspruch beim Internationalen Sportgerichtshof CAS eingelegt, dieser wurde jedoch abgewiesen.

Das teilte der CAS am Freitag mit. Eine ausführliche Begründung soll zu einem späteren Zeitpunkt folgen, hieß es in der Mitteilung.

Lowtschew war nach seinem Titelgewinn in der Klasse über 105 Kilogramm im Dezember 2015 positiv auf das Wachstumshormon Ipamorelin getestet worden. Der 26-Jährige war bei der WM in Houston/Texas, wo er Gold gewann, erwischt worden. Er hatte erklärt, die Substanz in einem Medikament nach einer Knie-Operation zu sich genommen zu haben, für das er eine Erlaubnis hatte. Bei den Weltmeisterschaften stellte Lowtschew mit 475 Kilogramm einen Weltrekord auf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung