Donnerstag, 05.12.2013

Vor dem Weltcup-Start

Snowboard-Crosser fürchten "deja-vu"

Vor dem Start in die Olympia-Saison wollen die deutschen Snowboard-Crosser einen Fehsltart wie im letzten Jahr vermeiden - besonders hinsichtlich der anstehenden Highlights in Sotschi.

Schnell, hart und nicht ungefährlich: Beim Snowboardcross geht es zur Sache
© getty
Schnell, hart und nicht ungefährlich: Beim Snowboardcross geht es zur Sache

Wenn Stefan Knirsch, der Geschäftsführer des deutschen Snowboardverbandes, an Montafon 2012 denkt, verfinstert sich seine Miene. Der Weltcup-Auftakt vor einem Jahr in Österreich sei aus deutscher Sicht "maximal schiefgelaufen", sagt er. Damals verletzten sich David Speiser und Maximilian Stark, zwei der drei besten deutschen Snowboard-Crosser, so schwer, dass sie für die komplette Saison ausfielen. Kein Wunder, dass sich Knirsch vor dem Start in den Olympia-Winter am Freitag - just im Montafoner Tal - vor einem Déjà-vu der schmerzhaften Art fürchtet.

"Das damals war ein herber Schlag", sagt Knirsch. Zumal Stark sich noch immer nicht von seinem damaligen Oberschenkelhalsbruch erholt hat. Zum Medientag der Snowboarder am Montag in München war der 22-Jährige aus Unterhaching auf Krücken erschienen, nur wenige Tage zuvor hatte er sich einer dritten Operation unterziehen müssen. Olympia in Sotschi findet ohne ihn statt.

Speiser (33/Oberstdorf) jedoch ist nach seiner Schultereckgelenksprengung wieder fit und voller Tatendrang. "Ich fand's furchtbar zu Hause", sagt er über seine Leidenszeit, "da gab es Phasen, da hast du keinen Bock mehr."

Schad will das Olympia-Ticket

Sotschi 2014: Die Olympischen Sportstätten
Vom 7. bis zum 23. Februar 2014 finden in Sotschi die 22. Olympischen Winterspiele statt
© getty
1/12
Vom 7. bis zum 23. Februar 2014 finden in Sotschi die 22. Olympischen Winterspiele statt
/de/sport/diashows/1310/olympia-2014/sportstaetten/sotschi-winterspiele-bolshoy-ice-dome-fisht-olympic-stadium-shayba-arena-iceberg-skating-palace-mountain-cluster.html
Das Herzstück der Spiele ist das Fisht Olympic Stadium. Die Arena ist nach einem Berg im Nordkaukasus benannt und wird auch bei der WM 2018 genutzt
© getty
2/12
Das Herzstück der Spiele ist das Fisht Olympic Stadium. Die Arena ist nach einem Berg im Nordkaukasus benannt und wird auch bei der WM 2018 genutzt
/de/sport/diashows/1310/olympia-2014/sportstaetten/sotschi-winterspiele-bolshoy-ice-dome-fisht-olympic-stadium-shayba-arena-iceberg-skating-palace-mountain-cluster,seite=2.html
Der Bolshoy Ice Dome: Die Multifunktions-Arena bietet 12.000 Zuschauern Platz und ist die Bühne der Eishockey-Stars wie Alex Ovechkin, Sidney Crosby und Co.
© getty
3/12
Der Bolshoy Ice Dome: Die Multifunktions-Arena bietet 12.000 Zuschauern Platz und ist die Bühne der Eishockey-Stars wie Alex Ovechkin, Sidney Crosby und Co.
/de/sport/diashows/1310/olympia-2014/sportstaetten/sotschi-winterspiele-bolshoy-ice-dome-fisht-olympic-stadium-shayba-arena-iceberg-skating-palace-mountain-cluster,seite=3.html
Von innen kann sich die Halle ebenfalls durchaus sehen lassen. Bei Kosten von über 180 Millionen Dollar sollte man aber auch einiges erwarten können
© getty
4/12
Von innen kann sich die Halle ebenfalls durchaus sehen lassen. Bei Kosten von über 180 Millionen Dollar sollte man aber auch einiges erwarten können
/de/sport/diashows/1310/olympia-2014/sportstaetten/sotschi-winterspiele-bolshoy-ice-dome-fisht-olympic-stadium-shayba-arena-iceberg-skating-palace-mountain-cluster,seite=4.html
Eishockey, Part 2! Auch in der Shayba Arena geht's auf dem Eis zur Sache. Besonderer Clou: Die Halle ist so konzipiert, dass sie nach den Spielen abgebaut und in einer anderen Stadt wiederaufgebaut werden kann
© getty
5/12
Eishockey, Part 2! Auch in der Shayba Arena geht's auf dem Eis zur Sache. Besonderer Clou: Die Halle ist so konzipiert, dass sie nach den Spielen abgebaut und in einer anderen Stadt wiederaufgebaut werden kann
/de/sport/diashows/1310/olympia-2014/sportstaetten/sotschi-winterspiele-bolshoy-ice-dome-fisht-olympic-stadium-shayba-arena-iceberg-skating-palace-mountain-cluster,seite=5.html
In der Shayba Arena können bis zu 7000 Zuschauern ihre Helden auf dem Eis anfeuern
© getty
6/12
In der Shayba Arena können bis zu 7000 Zuschauern ihre Helden auf dem Eis anfeuern
/de/sport/diashows/1310/olympia-2014/sportstaetten/sotschi-winterspiele-bolshoy-ice-dome-fisht-olympic-stadium-shayba-arena-iceberg-skating-palace-mountain-cluster,seite=6.html
Das Ice Cube Curling Center wirkt ziemlich futuristisch, beheimatet aber die Curling-Spezialisten auf diesem Planeten. Das Fassungsvermögen: 3000 Personen
© getty
7/12
Das Ice Cube Curling Center wirkt ziemlich futuristisch, beheimatet aber die Curling-Spezialisten auf diesem Planeten. Das Fassungsvermögen: 3000 Personen
/de/sport/diashows/1310/olympia-2014/sportstaetten/sotschi-winterspiele-bolshoy-ice-dome-fisht-olympic-stadium-shayba-arena-iceberg-skating-palace-mountain-cluster,seite=7.html
Apropos futuristisch: Der Iceberg Skating Palace ist auch nicht von schlechten Eltern. Insgesamt 15.000 Tonnen Stahl waren zum Bau der Eiskunstlauf- und Short-Track-Halle vonnöten
© getty
8/12
Apropos futuristisch: Der Iceberg Skating Palace ist auch nicht von schlechten Eltern. Insgesamt 15.000 Tonnen Stahl waren zum Bau der Eiskunstlauf- und Short-Track-Halle vonnöten
/de/sport/diashows/1310/olympia-2014/sportstaetten/sotschi-winterspiele-bolshoy-ice-dome-fisht-olympic-stadium-shayba-arena-iceberg-skating-palace-mountain-cluster,seite=8.html
Bei den Eisschnelllaufwettbewerben im Adler Arena Skating Center sollen 8000 Leute die Halle zum Kochen bringen
© getty
9/12
Bei den Eisschnelllaufwettbewerben im Adler Arena Skating Center sollen 8000 Leute die Halle zum Kochen bringen
/de/sport/diashows/1310/olympia-2014/sportstaetten/sotschi-winterspiele-bolshoy-ice-dome-fisht-olympic-stadium-shayba-arena-iceberg-skating-palace-mountain-cluster,seite=9.html
Der Olympic Parc von Sotschi in Kleinformat
© getty
10/12
Der Olympic Parc von Sotschi in Kleinformat
/de/sport/diashows/1310/olympia-2014/sportstaetten/sotschi-winterspiele-bolshoy-ice-dome-fisht-olympic-stadium-shayba-arena-iceberg-skating-palace-mountain-cluster,seite=10.html
Die Schnee-, Bob und Rodelwettbewerbe finden rund um das Gebirgsdorf Krasnaja Poljana, ca. 70 Kolimneter östlich von Sotschi, statt. Fliegen Freund, Freitag und Co. hier zu Edelmetall?
© getty
11/12
Die Schnee-, Bob und Rodelwettbewerbe finden rund um das Gebirgsdorf Krasnaja Poljana, ca. 70 Kolimneter östlich von Sotschi, statt. Fliegen Freund, Freitag und Co. hier zu Edelmetall?
/de/sport/diashows/1310/olympia-2014/sportstaetten/sotschi-winterspiele-bolshoy-ice-dome-fisht-olympic-stadium-shayba-arena-iceberg-skating-palace-mountain-cluster,seite=11.html
Klar, auch der Chef schaut mal vorbei, damit alles nach Plan läuft. Hier begutachtet Wladimir Putin das Ziel im Eiskanal des Sliding Center Sanki
© getty
12/12
Klar, auch der Chef schaut mal vorbei, damit alles nach Plan läuft. Hier begutachtet Wladimir Putin das Ziel im Eiskanal des Sliding Center Sanki
/de/sport/diashows/1310/olympia-2014/sportstaetten/sotschi-winterspiele-bolshoy-ice-dome-fisht-olympic-stadium-shayba-arena-iceberg-skating-palace-mountain-cluster,seite=12.html
 

Das Snowboarden will er nicht verlernt haben. "Das ist ein blöder Spruch, aber es ist wie mit dem Fahrradfahren. Da erinnert sich das System recht schnell wieder", sagt er und tippt sich an den Kopf.

Neben Speiser ist Konstantin Schad (26/Miesbach), Weltcup-Sieger im März 2012 in Valmalenco/Italien, aussichtsreichster Anwärter auf ein Olympia-Ticket. Um es zu ergattern, müssen die Boarder-Crosser bei einem der fünf Weltcups bis zu den Spielen in Sotschi unter die besten Zwölf oder zweimal unter die Top 16 kommen.

Berg nach Kreuzbandriss heiß auf Olympia

Luca Berg (20/Konstanz) ist die einzige deutsche Frau, der das zuzutrauen ist. Nach einem Kreuzbandriss im rechten Knie, den sie beim Training für die Qualifikation zur WM in Stoneham/Kanada im Frühjahr erlitten hatte, ist sie wieder fit.

Angesichts all dieser Verletzungen blickt Knirsch dem Weltcup-Auftakt in Vorarlberg mit verhaltenen Erwartungen entgegen. "Wir wollen aber frühzeitig die Quali für Olympia schaffen, damit das aus dem Kopf ist", sagt er.

Am Freitag findet in Montafon die Qualifikation für den Weltcup am Samstag statt. Am Sonntag ist ein Teamwettbewerb vorgesehen.

Alles zu Olympia 2014


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.