Darts-Ikone will weitermachen

Weltmeister Taylor denkt nicht ans Karriereende

Von SPOX
Mittwoch, 02.01.2013 | 16:47 Uhr
Phil Taylor (r.) gewann im Finale der Darts-WM gegen Michael van Gerwen
© Getty
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Live
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Auch nach dem 16. Weltmeister-Titel will Darts-Legende Phil Taylor weitermachen - selbst über das Alter von 55 Jahren hinaus.

Es war ein Duell der Generationen im Finale der Darts-WM: Der 52-jährige Phil Taylor traf auf den 23-jährigen Michael van Gerwen.

Im Vorhinein war bereits von einer Wachablösung die Rede, doch der Altmeister zeigte dem Nachwuchs-Star die Grenzen auf. Seinen Platz auf dem Darts-Thron will Taylor auch weiterhin nicht freiwillig räumen.

"Öfter abgeschrieben als Rocky"

"Ich laufe nicht weg. Ich werde eine kleine Pause machen, ich brauche eine kleine Auszeit", verriet The Power gegenüber "Sky Sports". Bei der "Pause" handelt es sich allerdings um eine Promotion-Aktion in Dubai, die er "als Ferienzeit wahrnehmen" wolle.

Über die Leute, die ihm ein Karriereende nahelegen, kann Taylor nur schmunzeln: "Ich wurde schon öfter abgeschrieben als Rocky Balboa."

Selbst sein ursprünglicher Plan, im Alter von 55 Jahren abzutreten, ist mittlerweile nicht mehr sicher: "Das war meine Lebensplanung, als ich noch in einer Fabrik gearbeitet habe. Ich warte mal ab, wie ich mich über die nächsten zwei, drei Jahre fühle. Wenn ich mich mit 55 Jahren gut fühle, mache ich weiter."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung