Sonstiges

Mario Pescante tritt als IOC-Vizepräsident zurück

SID
Mario Pescante übte seit 2009 das Amt des Vizepräsidenten im IOC aus
© Getty

Der Vizepräsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), Mario Pescante, ist von seinem Amt zurückgetreten. Der 73-Jährige gibt seinen Posten auf, nachdem der italienische Ministerpräsident Mario Monti die Unterstützung Roms um die Bewerbung für die Olympischen Spiele 2020 aufgrund der schwierigen finanziellen Lage zurückgewiesen hatte.

"Ich fühle mich unwohl, ein Land zu repräsentieren, das so früh das Handtuch wirft. Und ich denke, dass diese Entscheidung meine Position innerhalb des IOC schwächt", sagte Pescante zu seinem Rücktritt am Dienstag.

Trotz seines Rückzugs aus dem IOC bleibt Pescante Mitglied des Nationalen Olympischen Komitees Italiens.

Tokio bewirbt sich um Olympia 2020

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung