Sonstiges

DVV-Frauen unterliegen auch Brasilien

SID
Giovanni Guidetti (M.) war trotz der Niederlage nicht unzufrieden mit seinem Team
© Getty

Die deutschen Volleyballerinnen haben beim World Grand Prix in Busan trotz einer Leistungssteigerung auch das zweite Spiel verloren. Das DVV-Team verlor gegen Brasilien mit 1:3.

Die Mannschaft von Bundestrainer Giovanni Guidetti musste sich erwartungsgemäß Olympiasieger Brasilien nach 1:51 Stunden mit 1:3 (21:25, 25:23, 15:25, 23:25) geschlagen geben. Zum Auftakt hatte es ein überraschendes 1:3 gegen Gastgeber Südkorea gegeben.

"Wir haben gegen Korea nicht abgrundtief schlecht gespielt, aber heute haben wir gezeigt, was wir wirklich können", sagte Guidetti nach der Niederlage gegen den Weltranglistenersten.

"Die Mannschaft hat gut reagiert, war im Angriff verbessert, braucht aber noch zu viele Möglichkeiten, um Punkte zu machen. Wir müssen kleine Dinge noch verbessern: Mut, Kondition und den Angriff", so der Coach weiter.

Nächstes Spiel gegen Japan

Am Sonntag (9.30 Uhr MESZ) trifft die Auswahl des Deutschen Volleyball Verbandes (DVV) auf den Weltranglistendritten Japan, der am zweiten Spieltag 3:0 gegen Südkorea gewann und an Deutschland vorbeizog. Das DVV-Team ist in der Tabelle der Gruppe C jetzt Letzter.

Beim Grand Prix geht es für die deutsche Auswahl vor allem um Weltranglistenpunkte. Die Position in der Weltrangliste ist wichtig für die Teilnahme am Weltcup in Japan im November. Dort werden drei Tickets für die Olympischen Spiele in London 2012 vergeben.

Mehrsport auf SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung