Sonstiges

Engländerinnen erkämpfen Platz drei

SID
Chloe Rogers (l.) und die englischen Hockey-Damen besiegten Spanien im Spiel um Platz drei
© Getty

England hat sich gegen Spanien den dritten Platz bei der Hockey-Europameisterschaft in Mönchengladbach gesichert. Aserbaidschan und Italien steigen hingegen ab.

England hat die Hockey-Europameisterschaft der Frauen in Mönchengladbach auf dem dritten Platz beendet. Die Olympia-Gastgeber von 2012 taten sich im kleinen Finale gegen Spanien schwer, gewannen aber letztlich verdient mit 2:1 (0:0).

Zum vierten Mal in Folge hatten sich die beiden Teams bei einer EM im Spiel um Platz drei gegenüber gestanden, alle Partien gewannen die Engländerinnen. Im Endspiel standen sich anschließend Titelverteidiger Niederlande und Deutschland gegenüber, die sich damit auch ihre Olympia-Tickets gesichert hatten.

Asebaidschan steigt ab

Aserbaidschan und Italien steigen indes in die B-Division ab. Bei der 10. Europameisterschaft in Mönchengladbach fiel die Entscheidung in der Abstiegsrunde am letzten Spieltag.

Italien unterlag Irland mit 1:4 (0:3) und blieb damit auch im letzten Turnierspiel sieglos. Besser machte es Mitaufsteiger Belgien, der sich gegen Aserbaidschan mit 3:1 (2:0) durchsetzte und damit Platz fünf erreichte.

Der Mehrsport auf SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung