Duch Platz drei bei Weltcup in Legnano

Degenfechter Fiedler wieder Weltranglistenerster

SID
Dienstag, 08.02.2011 | 16:20 Uhr
Jörg Fiedler ist wieder zurück an der Weltranglistenspitze
© sid
Advertisement
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Degenfechter Jörg Fiedler hat wieder die Führung in der Weltrangliste übernommen. Der 32-Jährige löste Gauthier Grumier durch Platz drei beim Weltcup in Legnano an der Spitze ab.

Degenfechter Jörg Fiedler hat wieder die Führung in der Weltrangliste übernommen. Der 32-Jährige aus Leipzig löste den Franzosen Gauthier Grumier durch seinen dritten Platz beim Weltcup in Legnano an der Spitze ab. Gauthier war beim Wettkampf, der bereits vor drei Wochen in Italien über die Bühne ging, in der Runde der letzten 32 ausgeschieden. Der Fecht-Weltverband FIE aktualisierte die Weltrangliste aber erst jetzt.

Martin Schmitt (Tauberbischofsheim) gewann den Weltcup in Legnano und verbesserte sich auf Platz 18. Für eine Position in den Top Ten fehlen Schmitt 20 Punkte. Fiedler hatte auch im vergangenen Jahr den Sprung an die Spitze geschafft.

Bronze für Benjamin Kleibrink

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung