Nach verweigerter Blutprobe

Cheftrainer Buschbacher droht Rauswurf

SID
Montag, 08.11.2010 | 10:36 Uhr
Cheftrainer Hartmut Buschbacher droht beim DRV das Aus
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Cheftrainer Hartmut Buschbacher droht nach seiner verweigerten Blutprobe beim DRV der Rauswurf. "Alles ist denkbar", sagte der stellvertretende DRV-Vorsitzende Dag Danzglock.

Cheftrainer Hartmut Buschbacher droht beim Deutschen Ruderverband (DRV) der Rauswurf. "Wir werden die Angelegenheit in den Gremien beraten. Alles ist denkbar", sagte der stellvertretende DRV-Vorsitzende Dag Danzglock.

Hintergrund ist eine verweigerte Blutprobe Buschbachers bei der Polizei während der am Sonntag beendeten Weltmeisterschaften in Neuseeland. Dafür wurde der 52-Jährige am Montag von einem Gericht in Wellington zu einer Geldstrafe von umgerechnet 226 Euro verurteilt.

Blutprobe verweigert

Buschbacher war am vergangenen Dienstag wegen auffälliger Fahrweise von der Polizei angehalten worden, hatte allerdings die geforderte Blutprobe verweigert.

Vor Gericht erklärte Buschbachers Anwalt, der Beschuldigte habe die Polizisten wegen ihres neuseeländischen Akzents nicht richtig verstanden und sei deshalb unsicher gewesen, was die Beamten von ihm wollten.

Florett-Fechter Joppich holt WM-Gold

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung