Hockey

Hockey-Herren besiegen England

SID
Mittwoch, 14.07.2010 | 18:53 Uhr
Oskar Deecke (l.) traf gegen England zur Führung
© Getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Jorge Linares -
Luke Campbell
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Die deutsche Hockey-Nationalmannschaft hat vorzeitig das Finale des Vier-Nationen-Turniers in Nottingham erreicht. Gegen Gastgeber England setzte sich das Team mit 3:2 durch.

Hockey-Olympiasieger Deutschland hat auch das zweite Spiel des Vier-Nationen-Turniers in Nottingham gewonnen. Die Männer von Bundestrainer Markus Weise setzten sich mit 3:2 (2:1) gegen Gastgeber England durch und haben damit bereits das Finale am Samstag erreicht.

"Wir haben uns im Vergleich zum ersten Spiel gesteigert, aber wir kamen ja nicht von einem besonders hohen Niveau", sagte Markus Weise kritisch. Die Führung zur Halbzeit sei glücklich gewesen, "die ersten 15 bis 20 Minuten der zweiten Halbzeit waren deutlich besser. Wir hatten eine Menge Torschüsse aus kurzer Distanz, das haben wir besser gemacht und vielleicht nicht ganz unverdient gewonnen".

"Immer so auf der letzten Rille"

Oskar Deecke (28.), Moritz Fürste (31.) und Tobias Lietz (43.) schossen die Tore für den Vizeweltmeister, der sein erstes Spiel am Montag 3:1 gegen Neuseeland gewonnen hatte.

Simon Mantell (34.) und Ashley Jackson (64.) waren für den Europameister von der Insel erfolgreich. Deutschlands nächster Gegner am Freitag (18.30 Uhr) ist Japan.

Wie sein Trainer war auch Kapitän Max Müller trotz des Sieges nicht ganz zufrieden. "Es ist ein bisschen schwer einzuschätzen. Wir haben zwar gewonnen und kommen hinten immer mit einem Brett dazwischen, aber das ist immer so auf der letzten Rille", sagte der Nürnberger, "wir brauchen noch eine bessere Spielidee gegen ihr starkes Pressing, da müssen wir konstanter sein."

Hockey-Damen unterliegen England

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung