Sonstiges

Deutsche Volleyballer verlieren gegen Polen

SID
Niederlage zum Abschied aus der Weltliga für die Mannschaft von Bundestrainer Raul Lozano (M.)
© sid

Die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft hat in der Weltliga nach ihrem 3:2-Sieg am Donnerstag über Europameister Polen das zweite Spiel mit 1:3 im polnischen Kattowitz verloren.

Die deutschen Volleyballer haben sich mit einer Niederlage aus der Weltliga verabschiedet. Einen Tag nach dem 3:2-Erfolg in Kattowitz gegen Gastgeber Polen verlor die Mannschaft von Bundestrainer Raul Lozano die Revanche beim Europameister an gleicher Stätte mit 1:3 (27:25, 24:26, 21:25, 18:25).

Schon vor der Begegnung vor erneut 10.000 Zuschauern hatte festgestanden, dass sich die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) nicht mehr für die Endrunde in Argentinien qualifizieren konnte. Der Sieg in der Gruppe D ging an Kuba, Deutschland belegte vor Polen Platz zwei. Als bester der vier Gruppenzweiten kam jedoch Serbien weiter.

Neben Kuba und Serbien haben sich auch Russland, Italien, Gastgeber Argentinien und Brasilien für die Endrunde vom 21. bis 25. Juli in Cordoba qualifiziert.

Volleyballer verpassen Weltliga-Endrunde

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung