Hockey

Keller schießt Berlin zum neunten Hockey-Titel

SID
Sonntag, 13.06.2010 | 17:57 Uhr
Natascha Keller war mit zwei Treffern maßgeblich am Sieg der Berlinerinnen beteiligt
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Der Berliner HC hat sich mit einem 4:2-Sieg gegen den UHC Hamburg den neunten deutschen Hockey-Meistertitel gesichert. Olympiasiegerin Natascha Keller traf doppelt.

Hockey-Olympiasiegerin Natascha Keller hat den Berliner HC fast im Alleingang zur neunten deutschen Feld-Meisterschaft geschossen. Die Rekordtorschützin erzielte beim 4:2 (2:0)-Erfolg im Finale gegen den UHC Hamburg die ersten beiden Treffer und war vor 750 Zuschauern in Mannheim insbesondere in der ersten Halbzeit die überragende Spielerin.

Binnen vier Minuten stellte Keller bereits vor dem Seitenwechsel die Weichen auf Sieg.

In der 28. Minute war die BHC-Spielführerin mit einem Drop-Kick erfolgreich, mit einem sehenswerten Schlenzer in der 32. Minute gelang ihr das 2:0. Die Titelverteidigerinnen aus Hamburg bekamen die Goldmedaillengewinnerin von Athen 2004 nie vollständig in den Griff und konnten somit ihren Vorjahressieg nicht wiederholen.

Auch UHC im Europacup

Nach Wiederbeginn geriet der BHC-Triumph noch einmal kurzfristig in Gefahr, nachdem Roda Müller-Wieland per Siebenmeter (39.) und Julia Dudorov (50.) zwischenzeitlich ausglichen. Doch Victoria Wieske (55.) und Julia Karwatzky in der 60. Minute per Siebenmeter schossen ihr Team zum Sieg.

Erreicht hatte Berlin das Finale durch einen 1:0 (1:0)-Erfolg in der Vorschlussrunde am Samstag gegen Rot-Weiss Köln. In der zweiten Semifinalpartie behielten die Hamburgerinnen gegen Bundesliga-Aufsteiger Düsseldorfer HC mit 3:2 (1:0) die Oberhand.

Da der Berliner HC sich bereits seinen Platz im Europapokal durch Rang eins in der regulären Saison gesichert hatte, zieht auch der UHC in den europäischen Wettbewerb ein.

Uhlenhorster HC gewinnt EuroHockey-League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung