Tischtennis

Boll führt Düsseldorf zum Sieg

SID
Samstag, 15.05.2010 | 19:22 Uhr
Timo Boll holte 2008 mit der Mannschaft die olympische Silbermedaille
© sid
Advertisement
Supercopa
Herbalife Gran Canaria -
Valencia Basket (Finale)
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Dank eines erneut überragenden Timo Bolls hat Borussia Düsseldorf das Final-Hinspiel um die deutsche Tischtennis-Meisterschaft bei den TTF Ochsenhausen mit 3:2 gewonnen.

Titelverteidiger Borussia Düsseldorf hat das Final-Hinspiel um die deutsche Tischtennis-Meisterschaft bei TTF Ochsenhausen 3:2 gewonnen.

Den Grundstein für den Erfolg des deutschen Rekordmeisters legte in Biberach der Weltranglistendritte Timo Boll mit zwei Siegen.

Der zehnmalige Europameister setzte sich zunächst mit 3:2 gegen den Rumänen Adrian Crisan, danach mit 3:1 gegen Tiago Apolonia aus Portugal durch.

Rückspiel am 9. Juni

Den entscheidenden Punkt holten der Japaner Seiya Kishikawa und sein Doppelpartner Trinko Keen aus den Niederlanden mit einem 3:1 gegen Crisan und den Schweden Pär Gerell. Das Rückspiel findet am 9. Juni in Düsseldorf statt.

Der 23-fache Titelträger aus dem Rheinland darf damit weiter vom Triple träumen. Denn nach dem Pokalsieg im Dezember steht die Borussia auch noch als Titelverteidiger erneut im Finale der Champions League.

Gegner dort ist der französische Klub Royal Villette Charleroi, den die Borussia im Hinspiel bereits mit 3:0 besiegt hat. Das Rückspiel findet am 6. Juni in Düsseldorf statt.

Boll als Weltranglisten-Dritter zur WM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung