Hockey

Deutschland holt dritten Sieg gegen Polen

SID
Sonntag, 23.05.2010 | 15:06 Uhr
Deutschland behielt auch im dritten Spiel gegen Polen die Oberhand
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MiLive
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Mit einem deutlichen 5:0 (1:0) haben die deutschen Hockey-Herren auch das dritte Spiel gegen Polen binnen drei Tagen gewonnen. Bundestrainer Markus Weise zieht ein positives Fazit.

Die deutschen Hockey-Herren haben auch das dritte Länderspiel gegen Polen innerhalb von drei Tagen klar für sich entschieden. In Mönchengladbach gewann der Olympiasieger am Sonntag nach starker Schlussphase mit 5:0 (1:0).

Beim deutlichen Sieg des Vizeweltmeisters trugen sich fünf verschiedene Spieler in die Torschützenliste ein. Jan-Marco Montag (27.) brachte die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) vor der Pause in Führung, in den letzten zehn Minuten schraubten Oskar Deecke (60.), Martin Zwicker (63.), Tobias Lietz (64.) und Martin Häner (70.) das Ergebnis in die Höhe.

Weise zieht positives Fazit

"In den ersten 35 Minuten haben wir uns schwer getan, weil wir ökonomisch spielen wollten. Das hat gegen die Polen nicht geklappt. Das war die schwächste Halbzeit der drei Spiele", sagte Bundestrainer Markus Weise nach dem Ende des Lehrgangs. Am Freitag hatte die deutsche Mannschaft an gleicher Stelle den ersten Vergleich 5:2 gewonnen, am Sonntag gab es in Essen ein 7:1.

Insgesamt zog Weise ein positives Fazit: "Der Lehrgang hat absolut seinen Zweck erfüllt, denn es war eine lange Pause nach der WM. Der Trainerstab konnte schauen, wer derzeit wo steht und sah die Neuen gut integriert. Ich fand es insgesamt eine ergiebige Angelegenheit", sagte der Bundestrainer.

Christopher Zeller führt Hockey-Herren zum Sieg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung