Boll zieht souverän ins Halbfinale ein

SID
Samstag, 06.03.2010 | 21:59 Uhr
Timo Boll beendete das Jahr 2009 als Vierter der Tischtennis-Weltrangliste
© Getty

Timo Boll steht bei den deutschen Meisterschaften im Halbfinale. Falls der beste deutsche Tischtennis-Spieler das Finale gewinnt, ist er mit zehn Titeln alleiniger Rekordsieger.

Timo Boll fehlen nur noch zwei Siege, um alleiniger deutscher Tischtennis-Rekordmeister zu werden. Der zehnmalige Europameister aus Düsseldorf spielte sich bei den 78. deutschen Meisterschaften in Trier souverän ins Halbfinale vor. Mit seinem zehnten Titel könnte Boll am Sonntag Conny Freundorfer sowie Eberhard Schöler (je neun) hinter sich lassen.

Vor rund 1200 Zuschauern in der Arena Trier wurde der Topfavorit in den ersten Runden kaum gefordert. Obwohl Boll von einer Weisheitszahn-OP und den Folgen einer Muskelverletzung im Oberschenkel geschwächt war, ließ er sowohl Benjamin Rösner (4:0) als auch Deniz Aydin (4:1) keine Chance.

Im Viertelfinale schaltete Boll, der am Montag seinen 29. Geburtstag feiert, schließlich Jörg Schlichter aus Gräfelfing mit 4:0 aus.

Boll nun gegen Steffen Mengel gefordert

Im Halbfinale wird Boll am Sonntag Steffen Mengel (Gönnern) gegenüberstehen, der den früheren Jugend-Weltmeister Patrick Baum (Grenzau) aus dem Turnier warf. Im Endspiel würde entweder Bolls Düsseldorfer Teamkollege Christian Süß oder die deutsche Nummer zwei Dimitrij Ovtcharov (Charleroi) warten.

Bei den Damen steht Jiaduo Wu (Kroppach) vor ihrem ersten DM-Titel. Die Europameisterin bezwang unter anderem Ex-Meisterin Zhenqi Barthel (Holsterhausen) und trifft im Halbfinale auf Kristin Silbereisen (Busenbach).

Die an Nummer zwei gesetzte Titelverteidigerin Elke Schall (Holsterhausen) scheiterte in der Runde der letzten Acht.

Deutsche Teams erfolgreich

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung