Leichtathletik

Bekele sagt Start bei Cross-WM ab

SID
Freitag, 26.03.2010 | 18:09 Uhr
Bei der Leichtathletik-WM 2009 in Berlin gewann Bekele die Goldmedaille über 10.000 Meter
© sid
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Wegen einer Wadenverletzungen musste der äthiopische Langstreckenläufer Kenenisa Bekele seinen Start bei der Cross-Weltmeisterschaft im polnischen Bydgoszcz absagen.

Äthiopiens Langstreckenstar Kenenisa Bekele verzichtet wie bereits im Vorjahr auf seine Teilnahme bei der Cross-Weltmeisterschaft am Sonntag im polnischen Bydgoszcz.

Der Doppel-Olympiasieger hat seine Wadenverletzung, die er sich Anfang des Jahres beim Crosslauf in Edinburgh zugezogen hatte, nicht rechtzeitig auskuriert.

In Zersenay Tadese aus Eritrea, dem neuen Weltrekordhalter über die Halbmarathondistanz (58:22 Minuten), fehlt ein weiterer Cross-Dominator.

Sieben der letzten acht Titel gingen an Bekele und Tadese. Somit steigen die Siegchancen für die Kenianer.

Die Laufnation wartet seit elf Jahren auf einen Einzel-Titel bei den Männern.

Siraj Gena siegt barfuß beim Rom-Marathon

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung