Bekele sagt Start bei Cross-WM ab

SID
Freitag, 26.03.2010 | 18:09 Uhr
Bei der Leichtathletik-WM 2009 in Berlin gewann Bekele die Goldmedaille über 10.000 Meter
© sid
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Wegen einer Wadenverletzungen musste der äthiopische Langstreckenläufer Kenenisa Bekele seinen Start bei der Cross-Weltmeisterschaft im polnischen Bydgoszcz absagen.

Äthiopiens Langstreckenstar Kenenisa Bekele verzichtet wie bereits im Vorjahr auf seine Teilnahme bei der Cross-Weltmeisterschaft am Sonntag im polnischen Bydgoszcz.

Der Doppel-Olympiasieger hat seine Wadenverletzung, die er sich Anfang des Jahres beim Crosslauf in Edinburgh zugezogen hatte, nicht rechtzeitig auskuriert.

In Zersenay Tadese aus Eritrea, dem neuen Weltrekordhalter über die Halbmarathondistanz (58:22 Minuten), fehlt ein weiterer Cross-Dominator.

Sieben der letzten acht Titel gingen an Bekele und Tadese. Somit steigen die Siegchancen für die Kenianer.

Die Laufnation wartet seit elf Jahren auf einen Einzel-Titel bei den Männern.

Siraj Gena siegt barfuß beim Rom-Marathon

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung