Leichtathletik

Siraj Gena siegt barfuß beim Rom-Marathon

SID
Siraj Gena erinnerte an Abebe Bikila
© sid

Der Äthiopier Siraj Gena hat den Rom-Marathon gewonnen. In Erinnerung an den Olympiasieg seines Landsmannes Abebe Bikila 1960 lief Gena die letzten 500 Meter barfuß.

Der Äthiopier Siraj Gena hat am Sonntag den Marathon in Rom gewonnen und mit einem Barfuß-Zieleinlauf an den legendären Olympiasieg seines Landsmannes Abebe Bikila 1960 an gleicher Stelle erinnert. 500 Meter vor dem Ziel zog Gena seine Schuhe aus und lief nach 2:08:39 Stunden barfuß über die Ziellinie.

Abebe Bikila war bei seinem Gold-Lauf bei den Sommerspielen vor 50 Jahren in Rom allerdings die komplette Strecke ohne Schuhe gelaufen. Der erste schwarzafrikanische Olympiasieger wiederholte seinen Triumph vier Jahre später in Tokio, dieses Mal aber mit Schuhen.

Bolt versucht sich auf 300 Metern

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung