Leichtathletik

Issinbajewa brilliert bei Saisondebüt in Moskau

SID
Jelena Issinbajewa verbesserte 27 mal den Weltrekord
© Getty

Stabhochsprung-Olympiasiegerin Jelena Issinbajewa hat nach einem starken Saisondebüt über 4,85 Meter beim Hallen-Meeting in Moskau die Führung in der Weltbestenliste übernommen.

Stabhochsprung-Olympiasiegerin Jelena Issinbajewa hat ein erfolgreiches Saisondebüt gefeiert und standesgemäß die Führung in der Weltbestenliste übernommen.

Beim Hallen-Meeting in Moskau übersprang die 27 Jahre alte Russin am Sonntag 4,85m und verbesserte damit die vorherige Bestmarke der Brasilianerin Fabiana Murer vom Vortag aus Stuttgart um vier Zentimeter.

Die zweimalige Weltmeisterin scheiterte erst an der neuen Hallen-Weltrekordhöhe von 5,01m.

Für weitere Jahres-Weltbestleistungen sorgten neben Issinbajewa auch Junioren-Europameisterin Daria Klischina mit 6,87m im Weitsprung sowie die WM-Fünfte Marija Sawinowa (beide Russland) in 1:59,23 Minuten über 800m.

Straub gewinnt und erfüllt DLV-Norm

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung