Leichtathletik

Deutsche Dritter beim Länderkampf

SID
Samstag, 30.01.2010 | 18:54 Uhr
Saisonbestleistung: Robin Schembera
© sid
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Beim Hallen-Länderkampf in Glasgow hat das deutsche Leichtathletik-Team erneut den dritten Platz belegt. Björn Otto und Robin Schembera sorgten für die beiden deutschen Siege.

Das deutsche Leichtathletik-Team hat beim Hallen-Länderkampf in Glasgow erneut den dritten Platz belegt.

Dabei sorgten die WM-Teilnehmer Björn Otto (Bayer Uerdingen/Dormagen) im Stabhochsprung und Robin Schembera (Bayer Leverkusen) über 800m für die einzigen deutschen Siege.

Großbritannien gewinnt vor den USA

Es gewann Gastgeber Großbritannien (63 Punkte) vor den USA (60), Deutschland holte 51 Punkte.

Bereits in den beiden Vorjahren war das Team des deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) auf dem dritten Platz gelandet.

In Glasgow traf die deutsche Mannschaft darüber hinaus noch auf eine Commonwealth-Auswahl (49) und Schweden (30).

"Wir sind glücklich über die Platzierung", sagte Teammanager Siegfried Schonert: "Besonders die Briten hatten als Gastgeber ein starkes Team aufgeboten."

Bestleistungen für Dix, Grothkopp und Mockenhaupt

Für Aufsehen sorgte der deutsche Meister Schembera, der bei der Heim-WM in Berlin im Vorlauf unglücklich gestürzt und ausgeschieden war.

Mit einer Saisonbestleistung von 1:48,55 Minuten besiegte er Weltmeister Mbulaeni Mulaudzi aus Südafrika (1:49,45).

Otto setzte sich mit im ersten Versuch übersprungenen 5,50m durch.

Dix mit Saisonbestleistung

Saisonbestleistungen erzielten außerdem Maike Dix (24,58 Sekunden/TV Wattenscheid) über 200m, Martin Grothkopp (48, 00/Dresdner SC) über 400m und Sabrina Mockenhaupt (9:06,39 Minuten/Kölner Verein für Marathon) über 3000m.

Eine persönliche Bestleistung gab es für Arthur Lenz (8:08,98 Minuten/Magdeburg) über 3000m, die Berlinerin Meike Kröger stellte im Hochsprung mit 1,92m ihren persönlichen Rekord ein.

Insgesamt fanden neun Männer- und acht Frauenwettbewerbe statt. Jedes Team durfte pro Disziplin einen Starter stellen.

Olympiasieger Robles startet in Düsseldorf

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung