Sonstiges

Danckert schlägt Blutpass für alle Sportler vor

SID
Seit 2005 ist Peter Danckert (SPD) Vorsitzender des Sportausschusses des Deutschen Bundestages
© Getty

Peter Danckert fordert einen Blutpass für alle Spitzensportler. Der Sportausschuss-Vorsitzende sagte, dass eine positive Dopingprobe dann nicht mehr erforderlich sei.

Der Sportausschuss-Vorsitzende Peter Danckert hat als Konsequenz aus der Dopingsperre gegen Eisschnellläuferin Claudia Pechstein die Einführung des Blutpasses für alle Spitzensportler gefordert.

Dann sei eine positive Dopingprobe nicht mehr erforderlich, sagte Danckert der "Rheinpfalz am Sonntag": "Es reichen dann signifikante Veränderungen im Blutbild, die sich auf natürliche Weise nicht erklären lassen, sondern ein harter Indikator für Manipulationen sind."

Danckert zeigte sich angesichts der Anschuldigungen gegen die fünfmalige Olympiasiegerin "sehr betroffen". Sollte sich der Sachverhalt bestätigen, sei dies ein ganz erheblicher Rückschlag für die Bemühungen aller, die sich für einen sauberen Sport einsetzten. Es beschädige nicht nur die Glaubwürdigkeit von Pechstein, sondern das Ansehen aller Sportler.

Eisschnelllauf DOSB "bestürzt" über Pechstein-Sperre

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung