Boxen

Holyfields Showkampf auf September verschoben

Von SPOX
Seinen letzten WM-Kampf hatte Holyfield am 20. Dezember gegen Nikolai Walujew
© Getty

Evander Holyfield wird erst im September in Addis Abeba für einen guten Zweck boxen. Ursprünglich war der Kampf für den 26. Juli angesetzt.

Der Showkampf des ehemaligen amerikanischen Schwergewichts-Weltmeisters Evander Holyfield in Äthopien wird verschoben. Der 46-Jährige soll nicht wie geplant am 26. Juli, sondern erst im September in der Hauptstadt Addis Abeba für einen guten Zweck gegen seinen in Äthiopien geborenen Landsmann Sammy Retta (Supermittelgewicht) boxen.

Das Geld des Showkampfes kommt AIDS-Erkrankten zugute. "Diese schwere Krankheit ist ein sehr ernstes Thema, das die Menschen niemals vergessen sollten", hatte Holyfield zuvor im SPOX-Interview gesagt. "Mein Name sollte dafür genutzt werden, mehr Menschen auf das Thema aufmerksam zu machen."

Kampf zur Neujahrsfeier

Auf Anfrage der Regierung solle sich das Event nun mit der äthiopischen Neujahrsfeier am 11. September decken, sagte Retta in einem Telefoninterview. Retta? "Der Kerl hat keinen Gürtel und ich kämpfe nicht gegen Boxer ohne Gürtel", hatte Holyfield zuvor noch gesagt. "Aber als das Thema AIDS zur Sprache kam, wurde mein Interesse geweckt."

Seinen letzten WM-Kampf hatte Holyfield am 20. Dezember in Zürich gegen den Russen Nikolai Walujew umstritten nach Punkten verloren. "Was passiert ist, ist passiert", so Holyfield. "Aber ich werde hart trainieren, um auf die nächste Chance vorbereitet zu sein."

Evander Holyfield im Interview: "Ich bin der Beste"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung