Sonstiges

Weikert bleibt DTTB-Präsident

SID
Das Aushängeschild des DTTB: Der dreifache Europameister Timo Boll
© Getty

Thomas Weikert, amtierender Präsident des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB), bleibt zwei weitere Jahre im Amt. Der Jurist wurde auf dem DTTB-Bundestag einstimmig wiedergewählt.

Thomas Weikert bleibt für zwei weitere Jahre Präsident des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB). Die Delegierten des ersten Bundestages wählten den 47 Jahre alten Juristen am Samstag in Herzogenaurach einstimmig. Weikert ist seit 2005 DTTB-Chef.

Auch alle anderen Präsidiumsmitglieder wurden auf dem Bundestag einstimmig für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Zum Vizepräsident Finanzen wurde Hubert Leypoldt gewählt. Leypoldt folgt Klaus Maier, der nach 15-jähriger Amtszeit nicht mehr für das Präsidium kandidierte.

Bach: "DTTB spielt eine wichtige Rolle"

Als Gast des DTTB-Bundestages wies Thomas Bach, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), auf die besondere Rolle des Deutschen Tischtennis-Bundes im deutschen Sport hin.

So sei es kein Zufall, dass innerhalb weniger Jahre zwei Weltmeisterschaften nach Deutschland vergeben werden. "Mir ist nicht bange um die gesellschaftliche Bedeutung des Sports in Deutschland. Der Deutsche Tischtennis-Bund spielt dabei eine ganz wichtige Rolle", so Bach.

Boll bei Meisterfeier überragend

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung