Leichtathletik

New York Marathon fordert zwei Todesfälle

SID
Dienstag, 04.11.2008 | 10:42 Uhr
New York Marathon 2008
© Getty
Advertisement
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
National Rugby League
Roosters -
Cowboys
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Zwei Todesfälle haben den New York Marathon am vergangen Sonntag überschattet. Erstmals seit 1994 verloren damit Sportler bei der Veranstaltung ihr Leben.

Beim New York Marathon am vergangenen Sonntag hat es zwei Todesfälle gegeben. Damit verloren erstmals seit 1994 Sportler bei der Veranstaltung ihr Leben. Beide Teilnehmer hatten den Marathon allerdings beendet und waren erst danach an einem Herzinfarkt gestorben. "Unser tiefstes Mitgefühl gilt den Familien der Toten", erklärte Renndirektorin Mary Wittenberg.

Trotz der tragischen Ereignisse zog Wittenberg ein positives Fazit der Veranstaltung, bei der der Brasilianer Arilson Gomes Dos Santos und die Britin Paula Radcliffe siegten. Insgesamt waren bei der 39. Auflage des Rennens 38.000 Teilnehmer am Start, 18 Millionen Dollar kamen für wohltätige Zwecke zusammen.

Paula Radcliffe gewinnt New York Marathon

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung