Masters-Series-Turnier in Miami

Lisicki ausgeschieden

Von SPOX
Dienstag, 01.04.2008 | 09:50 Uhr
Sabine Lisicki
© Getty
Advertisement
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

München - Einen Tag nach ihrem Überraschungssieg geegn Anna Chakvetadze kam für Sabine Lisicki beim Masters-Series-Turnier in Miami das Aus.

Die 18-Jährige verlor gegen die Russin Elena Dementiewa glatt mit 3:6 und 2:6. Lisicki beging 12 Doppelfehler und fand nie zu ihrem Spiel. Dennoch steht mit dem Erreichen des Achtelfinals am Ende ein sehr erfolgreiches Turnier für die junge Deutsche.

Die schönsten Bilder von Sabine Lisicki

Seine größte Attraktion hatte der Damen-Wettbewerb schon einen Tag zuvor verloren. Keine geringere als die große Siegerin aus der Vorwoche in Indian Wells, Ana Ivanovic, war überraschend früh ausgeschieden.

Sieg für die Mama 

Die Serbin unterlag der Amerikanerin Lindsay Davenport vor allem in der Höhe sensationell deutlich mit 4:6 und 2:6. Für Davenport war es ihr größter Sieg nachdem sie im vergangenen Sommer nach einer Schwangerschaftspause wieder auf die Tour gekommen zurückgekommen war.

Für einmal hieß es am Sonntag nicht: Game, Set and Match, Tennis-Beauty, sondern Game, Set and Match, Mama!

Keine Chance für Kiefer 

Bei den Herren war mit Nicolas Kiefer der letzte deutsche Vertreter in der dritten Runde gescheitert. Kiefer musste eine klare 2:6, 4:6-Niederlage gegen Rafael Nadal einstecken.

Mit einem Sieg gegen Nadal hätte Kiefer die beste Bewerbung für einen Einsatz im Davis-Cup-Viertelfinale vom 11. bis 13. April in Bremen gegen Spanien abgeben können. 

Selbst eine achtbare Niederlage bei starker Leistung wäre noch gut genug gewesen, um Captain Patrik Kühnen die Entscheidung auf Kiefer erneut zu verzichten, sehr schwer zu machen, was aber sichtlich misslang.

Sorgen für den Davis Cup

Schon nach zwei Minuten hatte Kiefer zum ersten Mal seinen Aufschlag abgegeben. Den ersten Satz verlor er am Ende 2:6. Eine Regenunterbrechung zu Beginn des zweiten Durchgangs sorgte auch nicht für einen Umschwung. Satz zwei ging mit 6:4 an "Rafa".

Auch wenn sich Kiefer gegen Nadal nicht wirklich empfehlen konnte und Philipp Kohlschreiber bei seinem Ausscheiden gegen Simone Bolelli enttäuschte, werden die beiden wohl gegen Spanien die Einzel bestreiten. Tommy Haas hat seinen Einsatz wegen einer Entzündung der Nasennebenhöhlen bereits abgesagt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung