EHF-Cup: Göppingen und Magdeburg gewinnen

SID
Samstag, 10.02.2018 | 21:41 Uhr
Bennet Wiegert kann mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden sein.
© getty

Titelverteidiger Frisch Auf Göppingen ist mit einem Sieg in die Gruppenphase des EHF-Cups gestartet. Das Team von Rolf Brack gewann in der Gruppe C gegen den kroatischen Vertreter RK Nexe aus Nasice 30:27 (16:15).

Bester Werfer der Gastgeber, die 2016 und 2017 den Titel gewannen, war Allan Damgaard mit sieben Toren.

Ebenfalls einen Erfolg feierte Bundesligist SC Magdeburg. Das Team von Trainer Bennet Wiegert siegte bei SKA Minsk 33:31 (17:19). Matthias Musche gelangen zehn Treffern[.

Magdeburg trifft auf dänisches und slowakisches Team

Weitere Gegner der Magdeburger in der Gruppe A sind Bjerringbro-Silkeborg aus Dänemark und der slowakische Vertreter Tatran Presov.

Die Göppingen-Gruppe komplettieren RK Koper aus Slowenien und Cocks Riihimäki aus Finnland.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung