Bob Hanning warnt deutsche Handballer: "Bis zur Selbstüberschätzung ist es nicht weit"

SID
Samstag, 06.01.2018 | 09:41 Uhr
Bob Hanning warnt die deutsche Handball-Nationalmannschaft
© getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Spitzenfunktionär Bob Hanning warnt die deutschen Titelverteidiger vor der Handball-EM in Kroatien (12. bis 28. Januar) aus schmerzlicher Erfahrung vor Überheblichkeit. "Selbstbewusstsein ist schön und gut, aber von dort zur Selbstüberschätzung ist es auch nicht sehr weit", sagte der Vize-Präsident des Deutschen Handballbundes (DHB) im Interview mit dem Kölner Stadt-Anzeiger.

Hybris sei "extrem gefährlich, wie man ja auch bei unserem Scheitern im WM-Achtelfinale 2017 in Paris gegen Katar gesehen hat", sagte Hanning (49). "Da wollten wir mehr aus dem Topf herausholen, als wir eingezahlt hatten. Wir waren uns einfach zu sicher, das war fatal."

Bei der EM trifft die deutsche Mannschaft mit ihrem neuen Bundestrainer Christian Prokop zunächst auf Montenegro (13. Januar). Weitere Vorrundengegner sind Slowenien (15. Januar) und Mazedonien (17. Januar).

Hanning blickt optimistisch auf das Turnier: "Wir sind in der Lage, jede Mannschaft in Europa zu schlagen. Diesen Anspruch müssen wir auch selbstbewusst vertreten - allerdings in dem Wissen, dass wir da oben in der Weltspitze nicht alleine sind."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung