Handball

DHB-Videobeweis-Drama gegen Slowenien: "Die Entscheidung war eine klare Sache"

Von SPOX
Montag, 15.01.2018 | 21:05 Uhr
Das DHB-Team hat gegen Slowenien einen Zähler gerettet
© getty

Deutschland hat sich in einem dramatischen Spiel mit 25:25 von Slowenien getrennt. Weil die Slowenen den letzten deutschen Angriff schon beim Anwurf behinderten, gab es nach Ablauf der Zeit dank des Videobeweises einen Siebenmeter für das DHB-Team - den Tobias Reichmann verwandelte.

"Die Entscheidung war eine klare Sache, drei Männer standen im Anwurfkreis", sagte Reichmann nach der Partie. "So etwas habe ich noch nie erlebt", ergänzte Rückraumspieler Julius Kühn.

Christian Prokop wollte sich vorerst nicht dazu äußern, ob die Entscheidung der litauischen Schiedsrichter Mindaugas Gatelis und Vaidas Mazeika richtig war. Der Bundestrainer erklärte, sich die Fernseh-Bilder zunächst in Ruhe anschauen zu wollen.

Prokop meinte letztlich nur: "Ich bin froh, dass es den Videobeweis gibt und glücklich, dass Tobias Reichmann die Nerven behalten hat."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung