Handball: Ausreichend Zuschauer, Minus im Rahmen: DHB zieht positives WM-Fazit

SID
Sonntag, 17.12.2017 | 15:35 Uhr
Der DHB zog ein positives Fazit der Handball-WM der Frauen in Deutschland
© getty
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Ausreichend Zuschauer, Minus im Rahmen: Der Deutsche Handballbund (DHB) hat trotz des frühen Ausscheidens der deutschen Mannschaft ein positives Fazit der Frauen-WM gezogen. Insgesamt 237.263 Zuschauer besuchten die 84 Spiele in den fünf Standorten.

Dies entspricht einem Schnitt von 2825 Besuchern pro Partie und war die zweithöchste Gesamtzuschauerzahl bei einer Frauen-WM hinter Frankreich 2007 (397.550 bei 96 Spielen). Das vom Verband einkalkulierte bilanzielle Minus der Veranstaltung von 500.000 Euro wurde nicht überschritten.

"Wir haben unser erstes Ziel, ein guter Gastgeber zu sein, erreicht. Wir konnten in der Vorrunde mehr Zuschauer als erwartet in den Arenen begrüßen, unser Invest bewegt sich im vorab kalkulierten Rahmen", sagte DHB-Präsident Andreas Michelmann auf der Abschluss-Pressekonferenz am Rande der Medaillenspiele am Sonntag. Das deutsche Team war im Achtelfinale gegen Dänemark (17:21) ausgeschieden.

Für den DHB war die Veranstaltung zugleich eine Art Generalprobe für die Männer-WM 2019, die der Verband in etwas mehr als einem Jahr zusammen mit Dänemark ausrichtet. Offiziell besiegelt wurde die Zusammenarbeit am Sonntag noch einmal durch die Vertragsunterzeichnung durch Weltverbandspräsident Hassan Moustafa, Michelmann, DHB-Vorstandschef Mark Schober und Morten Stig Christensen vom dänischen Handballverband.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung