Donnerstag, 20.10.2016

Die Handball-WM wird wohl erneut nur im Pay-TV ausgestrahlt

WM 2017 wieder nicht im Free-TV?

Bei der Handball-WM 2015 schauten die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender in die Röhre. So konnten also nur Pay-TV-Kunden die Spiele in Katar verfolgen. Aktuell weist alles darauf hin, dass sich dieses Szenario beim Turnier 2017 in Frankreich wiederholt.

"Es gibt leider kein Fortschritte." So kommentiert ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky die Verhandlungen der Öffentlich-Rechtlichen mit dem Rechteinhaber BeIN Sports. Die Wahrscheinlichkeit einer Übertragung könne er nicht in Prozent ausdrücken.

ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz erklärte, dass beide Sender "mehrfach schriftlich und in Gesprächen Interesse an einer Live-Berichterstattung von der Handball-WM 2017 beim Rechtehalter hinterlegt" hätten, Anfragen aber unbeantwortet geblieben seien.

Erlebe die HBL live und auf Abruf auf DAZN

BeIN Sports erwarte, dass die Signale für Satelliten-Fernseher verschlüsselt werden. Damit würden 18 Millionen Fernseher schwarz bleiben, so Balkausky.

Lachender Dritter könnte der Pay-TV-Sender Sky sein, der schon das Turnier in Katar übertragen hat. Auch das Streaming-Portal DAZN aus dem Hause Perform meldete Interesse an: "DAZN möchte den Fans jederzeit die besten verfügbaren Inhalte bieten. Selbstverständlich ist die Handball-WM ein sehr interessantes TV-Recht, das wir uns sehr genau ansehen", meinte Managing Director Kay Dammholz.

Den EM-Erfolg der deutschen Nationalmannschaft gegen Spanien sahen rund 13 Millionen Zuschauer in der ARD. Beim WM-Finale 2007 schauten sogar ca. 16 Millionen Menschen zu.

Das könnte Sie auch interessieren
Der SC Magdeburg hat erneut gewonnen

Berlin und Magdeburg siegen

Alfred Gislason scheiterte gegen Silkeborg

Kiel kassiert Heimpleite gegen Silkeborg

Der Thüringer HC verliert

Thüringer HC kassiert nächste CLNiederlage


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Christian Prokop der geeignete Bundestrainer?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.