"Lust auf Handball ist groß"

SID
Mittwoch, 06.07.2016 | 18:26 Uhr
Pascal Hens spielte 13 Jahre lang für den HSV Handball
© getty
Advertisement
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Routinier Pascal Hens (36) hat sein Karriereende noch einmal verschoben und einen neuen Verein gefunden. Der Weltmeister von 2007 läuft in der kommenden Bundesliga-Saison für HBW Balingen-Weilstetten auf. Dies teilten der schwäbische Klub und Hens am Mittwoch mit.

"Es geht doch noch ein Jahr weiter!", schrieb der 199-malige Nationalspieler am Mittwoch bei Facebook: "Die Lust, weiter Handball zu spielen, ist so groß, dass ich mich nun sehr freue, ein Jahr für die Gallier vom HBW Balingen-Weilstetten auf Torejagd gehen zu dürfen."

Balingen beendete die vergangene Saison auf dem 14. Tabellenplatz. "Ich hoffe, dass ich dem Team mit meiner Erfahrung weiterhelfen kann und wir eine gute Saison spielen werden", sagte Hens.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Der Rückraumspieler, der nach der Insolvenz des HSV Hamburg zuletzt beim dänischen Erstligisten HC Midtjylland unter Vertrag stand, unterschrieb in Balingen zunächst für ein Jahr. "Pascal ist genau der Spieler, den wir gesucht haben und der optimal in die Mannschaft passt", sagte HBW-Geschäftsführer Wolfgang Strobel. Hens sei "ein großer Name im deutschen Handballsport, aber deswegen haben wir ihn nicht geholt. Wir haben Pascal verpflichtet, weil er nicht nur die Lücke im linken Rückraum schließen wird, sondern weil er mit seiner Erfahrung auch Verantwortung im Team und auch in den entscheidenden Spielphasen übernehmen wird."

Hens begann seine Bundesliga-Karriere vor 17 Jahren bei der SG Wallau-Massenheim. Nach vier Jahren wechselte er 2003 zum HSV, wo er 13 Jahre lang spielte. In diese Zeit fallen seine größten sportlichen Erfolge. 2006 und 2010 gewann Hens mit den Hamburgern den DHB-Pokal, 2011 die deutsche Meisterschaft und 2013 die Champions League. Zudem war Hens lange Zeit Kapitän der Nationalmannschaft, mit der er 2007 den WM-Titel holte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung