Sonntag, 18.01.2015
Handball-WMPascal-Hens-Kolumne"Frankreich ist nicht
so weit weg"
HANDBALL-WMDHB-EinzelkritikMimi und das
Super-Duo
Handball-WMKatar - FrankreichKarabatic führt
Frankreich zum 5. Titel
Handball-WMKommentar zum DHBWeltspitze?
Nein!
HANDBALL-WMDHB - SlowenienSieg! Der Olympia-
Traum lebt
Handball-WMDHB - KroatienNachbericht: Kampf
dem Schweinehund
Handball-WMDHB - KroatienPleite! Deutschland
bangt um Olympia
Handball-WMGroetzki im Interview"Fundament für die
Zukunft ist gelegt"
Handball-WMKatar - DHBNachbericht: Der fette
Wüstenkater
Handball-WMKatar - DHBAus der Traum!
Katar schockt DHB
Handball-WMTagebuch, Teil 4"Zum Titel fehlen
die letzten Prozente"
Handball-WMPascal-Hens-Kolumne"Keiner hat Lust,
gegen uns spielen"
Handball-WMDHB entert ViertelfinaleLichtlein: Held, Hexer,
Lebensversicherung
Handball-WMDHB - ÄgyptenDas Märchen
geht weiter
Handball-WMLichtlein im Interview"Keiner wird
zusammengeschissen"
Handball-WMDHB - Saudi ArabienGruppensieg! Zweite
Garde schlägt Saudis
Handball-WMDHB-Spielmacher StrobelDer Gallier
von der Alb
Handball-WMDHB nach Argentinien-SpielDagur und die
furchtlosen Krieger
Handball-WMDHB - ArgentinienDHB-Team entert
das Achtelfinale
Handball-WMTagebuch, Teil 1"You cannot
be serious"
Handball-WMPascal-Hens-Kolumne"Mehr Mut im
Gegenstoß"
Handball-WMBrand im Interview"Es lag sicher nicht
an Heuberger"
Handball-WMDHB nach Dänemark-SpielDas vielhändige
Monster
Handball-WMDHB - DänemarkDHB-Team erkämpft
Remis
Handball-WMBauer im Interview"Man muss sehen,
wo wir herkommen"
Handball-WMDHB nach Russland-SpielHerz, Biss,
Leidenschaft
Handball-WMDHB - RusslandThriller! DHB mit
zweitem Sieg
Handball-WMGensheimer im Interview"Schön auf dem
Teppich bleiben"
Handball-WMTagebuch, Teil 1Söldner, Steinewerfer,
volle Schweden
Handball-WMDHB nach TraumstartDie Rückkehr des
Siegergens
Handball-WMDHB - PolenDeutschland mit
Traumstart
Handball-WMSigurdsson im Interview"ManUnited ist meine
Mannschaft"

Handball-WM: Uwe Gensheimer im Interview

"Schön auf dem Teppich bleiben"

Der Sieg gegen Polen ist Vergangenheit, nun steht für Deutschland in der Gruppenphase der Handball-WM die nächste schwierige Aufgabe gegen Russland an (17 Uhr im LIVE-TICKER). Im Interview mit SPOX spricht DHB-Kapitän Uwe Gensheimer über das neue Selbstverständnis im Team, ein Manko und das Leben in Katar.

Immer locker bleiben: Uwe Gensheimer entspannt in Katar auch mal
© getty
Immer locker bleiben: Uwe Gensheimer entspannt in Katar auch mal

SPOX: Herr Gensheimer, die ersten Tage bei der WM in Katar sind vorüber. Welchen Eindruck haben Sie bisher vom Leben in der Wüste?

Uwe Gensheimer: Für mich ist das Neuland, ich bin das erste Mal hier. Und ich bin nicht als Tourist gekommen, sondern als Profisportler. Als solcher sieht man in so kurzer Zeit meistens nur das Hotel und die Halle. Wir sind ansonsten nur mal zum Spazierengehen oder Kaffeetrinken rausgekommen. Deshalb bilde ich mir nicht ein, viel vom Leben hier zu wissen. Was mir aber gefällt: Dass es deutlich wärmer ist als in Deutschland (lacht).

SPOX: Das DHB-Team residiert im schicken Hilton, die gesamte Organisation der WM scheint zumindest bisher bestens zu passen, oder?

Gensheimer: Stimmt. Für uns ist alles super, das Hotel ist außerordentlich gut. Die Organisation, die Hallen, die Trainingsbedingungen - alles top. In den Hallen gibt es im Untergeschoss noch Trainingsfelder, teilweise vier, sodass mehrere Mannschaften parallel trainieren können. Wir können uns wirklich nicht beklagen.

SPOX: Nur die Zuschauerzahlen passen wie befürchtet nicht. Beim Spiel Deutschland gegen Polen war auf den Rängen nicht gerade der Teufel los.

Gensheimer: Das ist bislang das einzige Manko. Wenn eine Arena für 15.000 Zuschauer nur spärlich gefüllt ist, dann fehlt natürlich was. Man muss aber ehrlich sein: Dass die Hallen bei weitem nicht voll besetzt sind, gab es auch schon bei anderen großen Turnieren.

SPOX-Tagebuch, Teil 1: Söldner, Steinewerfer und betrunkene Schweden

SPOX: Dabei sind die Kataris um keinen Versuch verlegen, die Plätze zu füllen. Vor der Lusail Multipurpose Hall werden teilweise Tickets verschenkt, um die Unterstützung für das Heimteam zu gewährleisten, wurden sogar 60 Fans aus Spanien eingekauft. Was sagen Sie dazu?

WM in Katar: Das Aufgebot des DHB
Die WM 2015 ist für Dagur Sigurdsson das erste Großereignis als Bundestrainer. Sein Team...
© getty
1/19
Die WM 2015 ist für Dagur Sigurdsson das erste Großereignis als Bundestrainer. Sein Team...
/de/sport/diashows/1501/Handball-WM/DHB-Kader/dhb-kader-wm-katar-deutschland.html
TOR: Silvio Heinevetter (Füchse Berlin) nimmt eine ganz wichtige Rolle ein. Der 30-Jährige ist immer für eine Weltklasseleistung gut
© getty
2/19
TOR: Silvio Heinevetter (Füchse Berlin) nimmt eine ganz wichtige Rolle ein. Der 30-Jährige ist immer für eine Weltklasseleistung gut
/de/sport/diashows/1501/Handball-WM/DHB-Kader/dhb-kader-wm-katar-deutschland,seite=2.html
Carsten Lichtlein (VfL Gummersbach) ist eine Bank. Er und Heinevetter müssen einfach ein gutes Gespann bilden. Lichtlein bringt die Erfahrung von über 180 Länderspielen mit
© getty
3/19
Carsten Lichtlein (VfL Gummersbach) ist eine Bank. Er und Heinevetter müssen einfach ein gutes Gespann bilden. Lichtlein bringt die Erfahrung von über 180 Länderspielen mit
/de/sport/diashows/1501/Handball-WM/DHB-Kader/dhb-kader-wm-katar-deutschland,seite=3.html
Andreas Wolff (HSG Wetzlar) fungiert als Backup. Im SPOX-Interview verriet er jedoch, dass er sich zukünftig als Nummer eins sieht
© getty
4/19
Andreas Wolff (HSG Wetzlar) fungiert als Backup. Im SPOX-Interview verriet er jedoch, dass er sich zukünftig als Nummer eins sieht
/de/sport/diashows/1501/Handball-WM/DHB-Kader/dhb-kader-wm-katar-deutschland,seite=4.html
LINKSAUSSEN: Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen) führt die Mannschaft als Kapitän an. Seine Routine und Torgefahr können den Unterschied ausmachen
© getty
5/19
LINKSAUSSEN: Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen) führt die Mannschaft als Kapitän an. Seine Routine und Torgefahr können den Unterschied ausmachen
/de/sport/diashows/1501/Handball-WM/DHB-Kader/dhb-kader-wm-katar-deutschland,seite=5.html
Matthias Musche (SC Magdeburg) ist einer der jungen Hoffnungsträger beim DHB. Für ihn wird die WM das erste große Turnier sein
© getty
6/19
Matthias Musche (SC Magdeburg) ist einer der jungen Hoffnungsträger beim DHB. Für ihn wird die WM das erste große Turnier sein
/de/sport/diashows/1501/Handball-WM/DHB-Kader/dhb-kader-wm-katar-deutschland,seite=6.html
RÜCKRAUM LINKS: Auf der Königsposition wird der 19-jährige Paul Drux (Füchse Berlin) ins kalte Wasser geworfen. Die Vorbereitung verlief vielversprechend
© getty
7/19
RÜCKRAUM LINKS: Auf der Königsposition wird der 19-jährige Paul Drux (Füchse Berlin) ins kalte Wasser geworfen. Die Vorbereitung verlief vielversprechend
/de/sport/diashows/1501/Handball-WM/DHB-Kader/dhb-kader-wm-katar-deutschland,seite=7.html
Zusammen mit Drux muss der 29-jährige Stefan Kneer (Rhein-Neckar Löwen) den verletzungsbedingten Ausfall von Finn Lemke auffangen
© getty
8/19
Zusammen mit Drux muss der 29-jährige Stefan Kneer (Rhein-Neckar Löwen) den verletzungsbedingten Ausfall von Finn Lemke auffangen
/de/sport/diashows/1501/Handball-WM/DHB-Kader/dhb-kader-wm-katar-deutschland,seite=8.html
Fabian Böhm (HBW Balingen-Weilstetten) kann im linken Rückraum und in der Mitte eingesetzt werden
© getty
9/19
Fabian Böhm (HBW Balingen-Weilstetten) kann im linken Rückraum und in der Mitte eingesetzt werden
/de/sport/diashows/1501/Handball-WM/DHB-Kader/dhb-kader-wm-katar-deutschland,seite=9.html
RÜCKRAUM MITTE: Plötzlich Hoffnungsträger! Spielmacher Mimi Kraus (FA Göppingen) weiß, wie man Titel gewinnt
© getty
10/19
RÜCKRAUM MITTE: Plötzlich Hoffnungsträger! Spielmacher Mimi Kraus (FA Göppingen) weiß, wie man Titel gewinnt
/de/sport/diashows/1501/Handball-WM/DHB-Kader/dhb-kader-wm-katar-deutschland,seite=10.html
Auch Martin Strobel (HBW Balingen-Weilstetten) ist einer der Denker und Lenker im Team von Sigurdsson
© getty
11/19
Auch Martin Strobel (HBW Balingen-Weilstetten) ist einer der Denker und Lenker im Team von Sigurdsson
/de/sport/diashows/1501/Handball-WM/DHB-Kader/dhb-kader-wm-katar-deutschland,seite=11.html
RÜCKRAUM RECHTS: Steffen Weinhold (THW Kiel) ist einer der wichtigsten DHB-Männer. Wenn es sein muss, kann der Linkshänder auch in der Mitte aushelfen
© getty
12/19
RÜCKRAUM RECHTS: Steffen Weinhold (THW Kiel) ist einer der wichtigsten DHB-Männer. Wenn es sein muss, kann der Linkshänder auch in der Mitte aushelfen
/de/sport/diashows/1501/Handball-WM/DHB-Kader/dhb-kader-wm-katar-deutschland,seite=12.html
Michael Müller (MT Melsungen) wird in Katar seine Chancen erhalten. Er kann vor allem mit seiner Erfahrung helfen
© getty
13/19
Michael Müller (MT Melsungen) wird in Katar seine Chancen erhalten. Er kann vor allem mit seiner Erfahrung helfen
/de/sport/diashows/1501/Handball-WM/DHB-Kader/dhb-kader-wm-katar-deutschland,seite=13.html
Jens Schöngarth (TuS N-Lübbecke) ist die dritte Option auf Halbrechts. Er ist ein Mann für die "einfachen" Tore
© getty
14/19
Jens Schöngarth (TuS N-Lübbecke) ist die dritte Option auf Halbrechts. Er ist ein Mann für die "einfachen" Tore
/de/sport/diashows/1501/Handball-WM/DHB-Kader/dhb-kader-wm-katar-deutschland,seite=14.html
RECHTSAUSSEN: Der nimmermüde und sprungstarke Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen) ist eine ganz wichtige Stütze
© getty
15/19
RECHTSAUSSEN: Der nimmermüde und sprungstarke Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen) ist eine ganz wichtige Stütze
/de/sport/diashows/1501/Handball-WM/DHB-Kader/dhb-kader-wm-katar-deutschland,seite=15.html
Im Tempogegenstoß hat der blitzschnelle Johannes Sellin (MT Melsungen) seine Stärken
© getty
16/19
Im Tempogegenstoß hat der blitzschnelle Johannes Sellin (MT Melsungen) seine Stärken
/de/sport/diashows/1501/Handball-WM/DHB-Kader/dhb-kader-wm-katar-deutschland,seite=16.html
KREIS: Patrick Wiencek (THW Kiel) ist die wichtigste deutsche Waffe am Kreis. Er hält die gegnerische Abwehr in Atem
© getty
17/19
KREIS: Patrick Wiencek (THW Kiel) ist die wichtigste deutsche Waffe am Kreis. Er hält die gegnerische Abwehr in Atem
/de/sport/diashows/1501/Handball-WM/DHB-Kader/dhb-kader-wm-katar-deutschland,seite=17.html
Der 2.03 m große Hendrik Pekeler (TBV Lemgo) hat sein Stärken in der Abwehr
© getty
18/19
Der 2.03 m große Hendrik Pekeler (TBV Lemgo) hat sein Stärken in der Abwehr
/de/sport/diashows/1501/Handball-WM/DHB-Kader/dhb-kader-wm-katar-deutschland,seite=18.html
Erik Schmidt (TSG Ludwigshafen-Friesenheim) wird im Idealfall ein paar Tore erzielen
© getty
19/19
Erik Schmidt (TSG Ludwigshafen-Friesenheim) wird im Idealfall ein paar Tore erzielen
/de/sport/diashows/1501/Handball-WM/DHB-Kader/dhb-kader-wm-katar-deutschland,seite=19.html
 

Gensheimer: Ich hab das auch nur gelesen, was soll man da noch sagen? Für die spanischen Fans ist es mit Sicherheit eine tolle Sache, hier umsonst zur Weltmeisterschaft zu kommen. Vielleicht hätte man aber auch hier in Katar Menschen gefunden, die das gemacht hätten. Eventuell hat ja auch der spanische Trainer der Kataris, Valero Rivera, eine Rolle gespielt. Man weiß es nicht (lacht).

SPOX: Kommen wir zum Sportlichen zurück. Der Auftakt ist für Deutschland perfekt gelungen.

Gensheimer: Wir sind sehr glücklich über den Sieg, so stellt man sich den Start in ein Turnier vor. Über weite Strecken war das eine sehr gute Leistung, auf der man aufbauen kann.

SPOX: Ein Sieg gegen ein Topteam - und das bei einem großen Turnier wie der WM. Es war nach vielen Enttäuschungen vielleicht einer der größten Siege der deutschen Handball-Nationalmannschaft seit längerer Zeit.

Gensheimer: Das kann schon sein. Aber darüber sollten wir uns als Spieler keine Gedanken machen, wir dürfen dieses Spiel nicht überbewerten. Es war nur ein gutes Spiel, mehr nicht. Wir müssen schön auf dem Teppich bleiben. Und über die Vergangenheit wollen wir gar nicht mehr so viel nachdenken. Wir müssen uns auf das Hier und Jetzt konzentrieren.

DHB schlägt Polen: Die Rückkehr des Siegergens

SPOX: Trotzdem. Der Wille war dem Team nie abzusprechen, auch unter Martin Heuberger nicht. Doch diese letzte Überzeugung, wie sie gegen Polen zu erkennen war, die fehlte in der Vergangenheit öfter. Kann man so ein neues Selbstverständnis lernen oder kommt das nur über Erfolge, wie es sie in der Vorbereitung gab?

Trend

Wer wird HBL-Meister 2016/2017?

SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
Rhein-Neckar Löwen
Füchse Berlin
ein anderes Team

Gensheimer: Ich denke, dass da beide Dinge ein Stück weit eine Rolle spielen. Damit meine ich gar nicht mal so sehr die Vorbereitungsspiele gegen Island und Tschechien, sondern die EM-Quali im Herbst gegen Österreich. Damals waren wir in Wien in einer ähnlichen Situation wie wir sie nun gegen Polen hatten, als das Spiel in der zweiten Hälfte zu kippen drohte.

SPOX: Die Österreicher erwiesen sich als äußerst lästig, am Ende stand ein hart erarbeiteter 28:24-Sieg zu Buche.

Gensheimer: Richtig. Da schafften wir es auch, uns immer wieder auf die nächste Situation zu konzentrieren. Ganz gleich, was unmittelbar davor passiert ist. Ein verworfener Siebenmeter, eine schlechte Aktion in der Abwehr - egal was. Sich voll auf das, was grade ist, konzentrieren zu können, ist ein Prozess. Und da spielten gegen Polen sicher auch die Erfahrungswerte aus dem Österreich-Spiel eine Rolle.

SPOX: Man weiß dann schon, was man kann, und muss nicht zweifeln?

Gensheimer: Ganz genau darum geht es. Wenn man schwierige Phasen in einem Spiel überwindet und letztlich gewinnt, dann gibt das viel Selbstvertrauen. Da ist man in der neuen Situation viel überzeugter, dass man es wieder schaffen kann. Die Ansage unter uns als Mannschaft und vom Bundestrainer ist einfach die, immer weiter zu machen. So kann man in der einen oder anderen Situation auch das Glück des Tüchtigen erzwingen.

Seite 1: Gensheimer über das Leben in Katar und ein Manko

Seite 2: Gensheimer über Heine, Russland und WM-Ziele

Interview: Felix Götz

Diskutieren Drucken Startseite

Felix Götz(Redaktion)

Felix Götz, Jahrgang 1982, kehrte nach einjährigem Zwischenstopp bei Sport1 im März 2013 zurück zu SPOX, wo er bereits zuvor sein Volontariat absolvierte. Geboren und aufgewachsen in Ehingen an der Donau, studierte er in Freiburg an der Pädagogischen Hochschule, ehe es ihn 2008 nach München zog. Aktuell kümmert er sich als verantwortlicher Redakteur um den Sportsbereich mit dem Schwerpunkt Handball, die NFL und die Newsredaktion bei Perform Deutschland. Für SPOX berichtete Götz unter anderem von der Handball-WM in Katar, der Handball-EM in Polen und den Olympischen Spielen in Rio.

Trend

Wer wird HBL-Meister 2016/2017?

SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
Rhein-Neckar Löwen
Füchse Berlin
ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.