Samstag, 15.11.2014

Katalanen gelingt Revanche

Flensburg unterliegt dem FC Barcelona

Titelverteidiger SG Flensburg-Handewitt hat in der Champions-League im Spitzenspiel gegen Mitfavorit FC Barcelona verloren. In der Neuauflage des denkwürdigen Halbfinals der Vorsaison unterlagen die Norddeutschen 33:37 (16:16), im vergangenen Mai hatte die SG 41:39 nach Siebenmeterwerfen gewonnen

Vranjes Ljubomir und seine Mannschaft bleiben trotz der Niederlage auf dem dritten Platz
© getty
Vranjes Ljubomir und seine Mannschaft bleiben trotz der Niederlage auf dem dritten Platz
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

In der Vorrundengruppe B vergab das Team von Trainer Ljubomir Vranjes wohl auch die Chance auf einen der ersten beiden Plätze, die im Achtelfinale leichtere Gegner versprechen.

Barcelona putzt Flensburg - das Spiel im RE-LIVE

"Am Ende haben sie das Ding sehr souverän nach Hause geschaukelt. Wir haben aber einen Riesen-Kampf abgeliefert, das können wir uns nicht vorwerfen", sagte Ex-Nationalspieler Holger Glandorf, mit elf Treffern bester Torschütze der Gastgeber, bei "Sky".

Svan mit starken Auftritt

Flensburg hielt zu Beginn mit den favorisierten Gästen um den französischen Superstar Nikola Karabatic mit, vor allen Glandorf im rechten Rückraum mit fünf Treffern und Linksaußen Anders Eggert mit vier Toren sorgten für eine ausgeglichene erste Halbzeit.

Auch Rechtsaußen Lasse Svan, der sein 300. Pflichtspiel im SG-Trikot bestritt und seinen Vertrag vor der Partie vorzeitig um zwei weitere Jahre bis 2017 verlängert hatte, überzeugte.

Mitte der zweiten Hälfte verlor Flensburg dann aber den Anschluss und leistete sich eine Schwächephase mit fünf Minuten ohne eigenen Treffer. Das nutzten die Katalanen um den starken Kiril Lazarov (10 Tore) eiskalt.

Die Champions-League-Gruppen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Christian Prokop glaubt noch an den THW Kiel und Flensburg

Prokop hat noch Hoffnung für Kiel und Flensburg

Jim Gottfridsson (l.) verlängert bei Flensburg-Handewitt

Flensburg verlängert mit Gottfridsson bis 2020

Die SG Flensburg-Handewitt trifft im Endspiel um den DHB-Pokal auf den THW Kiel

Traumfinale perfekt: Flensburg folgt Kiel ins Pokal-Endspiel


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Christian Prokop der geeignete Bundestrainer?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.