Vierter Sieg im vierten Champions-League-Spiel

Siege für Hamburg und die Löwen

SID
Donnerstag, 17.10.2013 | 22:12 Uhr
Der HSV Hamburg ist derzeit in bestechender Form
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Titelverteidiger HSV Hamburg hat in der Champions League den zehnten Pflichtspiel-Sieg in Folge gefeiert und hält weiter klar Kurs aufs Achtelfinale. Auch die Löwen siegen.

Am vierten Spieltag setzte sich die Mannschaft von Trainer Martin Schwalb gegen den schwedischen Meister HK Drott Halmstad mit 39:30 (18:14) durch und führt die Gruppe D mit nun acht Punkten weiter an.

In Gruppe A feierten die Rhein-Neckar Löwen ihren zweiten Sieg in Folge. Der EHF-Cup-Sieger gewann gegen den punktlosen HC St. Petersburg mit 31:17 (14:8) und kletterte vorerst auf Rang zwei. Die ersten vier Mannschaften der Sechsergruppen ziehen in die Runde der letzten 16 ein.

Kiel und Flensburg am Wochenende gefordert

In der Hamburger Gruppe kann die ebenfalls verluspunktfreie SG Flensburg-Handewitt am Samstag im Spiel beim spanischen Vertreter Naturhouse La Rioja mit dem HSV gleichziehen. Der deutsche Rekordmeister THW Kiel ist im Spitzenspiel der Gruppe B am Samstag bei KS Vive Kielce aus Polen im Einsatz.

Am Donnerstagabend hatten die Hamburger vor allem in der Anfangsphase Probleme mit dem Gegner aus Schweden, der in Champions League und nationaler Liga noch auf den ersten Saisonerfolg wartet. Auch dank des starken Torhüters Marcus Cleverly setzte sich der HSV im weiteren Spielverlauf jedoch deutlich ab. Beste Hamburger Werfer waren Stefan Schröder und Kentin Mahé mit jeweils acht Treffern.

Der HSV Hamburg im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung