Handball

Kraus-Wechsel zum HSV perfekt

SID
Nationalspieler Michael Kraus geht ab sofort für den HSV auf Torejagd
© sid

Der Wechsel von Michael Kraus vom TBV Lemgo zum HSV Hamburg ist endgültig perfekt. Der Nationalspieler unterschrieb bei den Hanseaten einen Vierjahresvertrag.

Der Wechsel von Nationalspieler Michael Kraus vom EHF-Cupsieger TBV Lemgo zu Vizemeister HSV Hamburg ist endgültig perfekt. Der Champions-League-Teilnehmer kündigte anlässlich der Unterzeichung des Vierjahresvertrags für Mittwoch eine Pressekonferenz an.

Gleichzeitig wollte aber Christian Kraus, der Berater und Bruder von Spielmacher Michael Kraus, noch nichts von einer endgültigen Einigung wissen. "Es gibt noch Einzelheiten im Vertragsverhältnis zu klären. Unterschrieben ist noch nichts", sagte Christian Kraus am Dienstagmittag.

Michael Kraus hatte am vergangenen Freitag seinen bis 2012 laufenden Vertrag in Lemgo vorzeitig aufgelöst. Nach Informationen der "Handball Woche" soll der 26-Jährige 140.000 Euro der Ablösesumme in Höhe von 270.000 Euro selbst übernehmen.

Christian Kraus wollte die Zahlen auf Anfrage nicht kommentieren, sagte aber: "Dass sich Mimi an der Ablösesumme beteiligt, zeigt, was für eine Herzensangelegenheit ihm der Wechsel nach Hamburg ist."

Kraus hat Mannschaftskameraden bereits besucht

Weiter wird spekuliert, dass der HSV einen Nachschlag von bis zu 200.000 Euro an Lemgo zahlen müsse, falls er in den nächsten Jahren mit Kraus vertraglich fixierte Ziele erreicht.

Michael Kraus selbst war am Sonntag ins Trainingslager der Hamburger an den Ammersee gereist und hatte seine neuen Teamkollegen besucht.

"Ich freue mich sehr, dass ich endlich bei der Mannschaft sein kann. Sie hat mich super aufgenommen. Ich will so erfolgreich sein wie irgendwie möglich und werde dafür alles tun", sagte der Weltmeister von 2007, der sein Kapitänsamt in der Nationalmannschaft nach der enttäuschenden EM zu Jahresbeginn in Österreich niedergelegt hatte.

Bielecki: "Es war ein Unfall"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung