Handball

Bundesliga bis 2016 schuldenfrei

SID
Mittwoch, 09.06.2010 | 13:17 Uhr
Die Handball-Bundesliga will 2016 schuldenfrei sein
© Getty
Advertisement
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Die Handball-Bundesliga (HBL) soll bis 2016 schuldenfrei werden. Dies sagte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann dem Fachblatt "Handballwoche".

"Wir werden Ende Juni auf unserer Mitgliederversammlung über ein modifiziertes Lizenzierungsverfahren abstimmen, das die Verschlechterung der Vermögenslage mit Punktabzug bestraft und das vorsieht, dass innerhalb von sechs Jahren alle Überschuldungen abgebaut sein müssen."

Zudem werde von den Klubs eine "sehr viel höhere Qualität der Berichterstattung eingefordert". "Diese Maßnahmen werden das Risiko von Insolvenzen deutlich vermindern", so Bohmann weiter.

Ausbau der Medienpräsenz

Dadurch kämen die Vereine zu einer "größeren wirtschaftlichen Stabilität". Bohmann: "Wir müssen darauf hinwirken, dass zukünftig mit insgesamt weniger Risiko gewirtschaftet wird."

Neben der wirtschaftlichen Absicherung der Liga steht insbesondere der weitere Ausbau der Medienpräsenz im Fokus der Verantwortlichen. "Unsere Erwartungen wurden übertroffen.

Die Reichweite pro Spiel hat sich in der vergangenen Saison erheblich gesteigert und der Zuschauerschnitt in den Hallen konnte gehalten werden", sagte Bohmann. Nun sollen über neue Medienkanäle künftig junge Zielgruppen erreicht werden.

Bielecki bleibt - Lijewski kommt 2011

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung