Handball

Füchse siegen im letzten Heimspiel der Saison

SID
Sonntag, 30.05.2010 | 19:47 Uhr
Rico Göde spielte für den Stralsunder HV, bevor er nach Berlin wechselte
© Getty
Advertisement
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Mit 34:24 hat Bundesligist Füchse Berlin das letzte Heimspiel der Saison gegen den TSV Dormagen gewonnen. Mark Bult, Kjetil Övrelid Strand und Rico Göde wurden verabschiedet.

Die Füchse Berlin haben das letzte Heimspiel der Saison mit 34:24 (17:11) gegen den TSV Dormagen gewonnen. Nach dem 20. Saisonsieg liegen die Berliner mit 40:26 Punkten auf dem neunten Platz. Dormagen (14:52) hatte schon vor der Begegnung als Tabellen-16. festgestanden und muss in der Relegation gegen den Bergischen HC oder den TV Emsdetten antreten.

Im Rahmen des Spiels verabschiedeten die Füchse drei Spieler. Der Niederländer Mark Bult (Kielce/Polen), Kjetil Övrelid Strand (Bergen/Norwegen) und Rico Göde (Ziel unbekannt) verlassen den Klub.

Bester Werfer der Berliner beim klaren Erfolg war Ivan Nincevic mit neun Toren. Sebastian Linder traf sechsmal für die Dormagener, deren Niederlage ohne Bedeutung war. Nachdem die HSG Düsseldorf und GWD Minden am Samstag verloren hatten, standen beide Klubs als direkte Absteiger fest.

Kiel gelingt das nächste Wunder

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung