Handball

Lemgo steckt Niederlage im EHF-Cup ein

SID
Sonntag, 25.04.2010 | 20:19 Uhr
Flensburg-Coach Per Carlen kann mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden sein
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Der TBV Lemgo muss um den Einzug ins Finale des EHF-Cup bangen. Der Handball-Bundesligist verlor die Partie gegen den spanischen Vertreter La Rioja 25:30.

Ein deutsches Endspiel im EHF-Cup der Handballer ist in weite Ferne gerückt. Der TBV Lemgo musste am Sonntag eine 25:30 (11:13)-Niederlage beim spanischen Vertreter La Rioja hinnehmen und geht damit mit einer schweren Hypothek in die zweite Partie.

Bereits am Samstag hatte die SG Flensburg-Handewitt im Heimspiel gegen die Kadetten Schaffhausen nur einen 31:30-Erfolg gefeiert und damit nicht annähernd die von Trainer Per Carlen geforderten "fünf oder sechs Tore Vorsprung" herausgespielt.

Lemgo begann in Spanien gut und führte schnell mit 4:1. Direkt nach dem Wechsel markierten die Ostwestfalen die ersten beiden Tore und glichen wieder zum 13:13 aus, danach zogen die Spanier aber mehr und mehr davon.

Burgdorf marschiert Richtung Klassenerhalt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung