Handball

SG Flensburg-Handewitt nach Sieg auf Kurs

SID
Linksaußen Anders Eggert spielte in der letzten Saison für Skjern in Dänemark
© Getty

Die SG Flensburg-Handewitt hat nach dem Achtelfinal-Hinspiel des EHF-Pokals gute Chancen auf den Einzug in die nächste Runde. Das Team besiegte Istres Ouest Provence HB mit 34:23.

Handball-Bundesligist SG Flensburg-Handewitt hat im Achtelfinal-Hinspiel des EHF-Pokals den Grundstein für den Einzug in die nächste Runde gelegt. Flensburg setzte sich mit 34:23 (16:12) gegen den französischen Klub Istres Ouest Provence HB durch.

Den Flensburgern war in der Anfangsphase die Müdigkeit nach der Europameisterschaft in Österreich anzumerken, zum Ende der ersten Hälfte zogen die Norddeutschen aber entscheidend auf 16:12 davon.

Mit einem starken Start in den zweiten Durchgang baute die SG ihre Führung auf neun Tore aus und brachte den Erfolg sicher nach Hause. Bester Werfer der Flensburger war Anders Eggert mit neun Toren.

HSV besiegt Fyllingen locker

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung